Die besten Features von iOS 5

Am 12.10.2011 kommt das neue Betriebssystem, Grund genug mal genauer auf die besten Features zu schauen!

In ein paar Tagen ist es soweit, ich hoffe Apple hat genug Server-Reserven parat, denn nicht wenige Leute werden es sich gleich am ersten Tag downloaden wollen! Es wird wieder kostenlos für folgende Geräte verfügbar sein: iPhone 3GS/4, iPad1/2 und iPodTouch 3/4. Die neue vorgestellten Apple Devices werden natürlich bereits damit ausgeliefert.

Insgesamt hat Apple über 200 Neuerungen und Verbesserungen mit eingepackt, hier das Aufregendste in Kürze:

Notification – Hier scheint Apple im Zugzwang zu dem sehr ähnlichen Android-Mechanismus gewesen zu sein. Bei neuen Ereignissen (Mails, SMS, etc.) blendet sich oben eine Art Balken ein, den man herunterziehen kann (Android lässt grüßen) und direkt daraus lassen sich dann Aktionen starten. Dies funktioniert auch direkt im Spiel / Film, etc.

iMessage – Das Feature, auf dass ich mich am meisten freue: eine Art Messenger, funktioniert kostenlos zwischen allen iDevices, nicht per SMS sondern über WLAN oder UMTS.

Tastatur – (iPad) Die ohnehin schon schnelle Tastatur kann man nun auseinanderziehen und zweiteilen. Damit soll man noch schneller schreiben können.

Gestensteuerung – (iPad) Apple verspricht, damit soll sich das iPad noch einfacher und schneller steuern lassen. Ich frage mich, was sich da noch verbessern liese?!

ToDo Liste – momentan nur als Kauf-Apps zu haben, wird dies bald nicht mehr nötig sein. Eine klar strukturierte ToDo-Liste ohne viel Schnickschnack. Man kann sogar sich per GPS und Ortsbestimmung an einer gewissen Stelle nur daran erinnern lassen. Bald muss man sich nix mehr merken…

Kiosk – Damit kann man Zeitungen abonnieren, diese werden dann (ähnlich wie in iBooks) dort gesammelt.

Wetter – Im Notification-Center ist gleichzeitig eine Wettervorhersage eingebunden, schön, dass erspart wieder ein paar Kauf-Apps?!

Mail – Man kann nun den Text formatieren, es gibt eine Kürzel-Funktion (man schreibt MfG und er schreibt es aus) und man kann Emoticons einfügen.

Twitter – Ist nun direkt in viele Menüs eingebunden, schnell Dinge zwitschern ohne erst umständlich Tasks zu wechseln oder Kopier-Orgien zu starten.

Kamera – Schnellerer Start, neue Funktionen, direkte Bearbeitungsmöglichkeiten.

Safari – Endlich auch mit (verschiebbaren) Tabs, natürlich auch schneller als zuvor. Mit einer Reader-Funktion kann man sich Seiten zum Offline-Lesen speichern, praktisch für alle die nur WLAN nutzen. Ausserdem soll er einen „Privaten Modus“ wie Firefox beinhalten.

 

Über Tobi

Tobi gründete die AppGemeinde 2010 und führte sie sieben Jahre lang fast im Alleingang mit Liebe zum Zocken fort - bevor er sie 2018 abgegeben hat. In dieser Zeit veröffentlichte er hier rund 2.500 Artikel.