Threes

Review: Threes! – Verdammt gute Schiebereien

Seit Tagen spiele ich nun schon begeistert das Kartenspiel Threes und muss auch euch endlich dieses genialen Titel mal etwas näher vorstellen. Bei dem einfachen Logikspiel muss man auf einem Spielfeld mit 4x4 Feldern Karten verschieben um sie zu kombinieren und so eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Im Prinzip…

Threes!

Gesamtwertung

Leser-Wertung: Sei der Erste!
100

Seit Tagen spiele ich nun schon begeistert das Kartenspiel Threes und muss auch euch endlich dieses genialen Titel mal etwas näher vorstellen.

Bei dem einfachen Logikspiel muss man auf einem Spielfeld mit 4×4 Feldern Karten verschieben um sie zu kombinieren und so eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Im Prinzip also ganz einfach, doch der Teufel steckt im Detail…

Wie der Name schon andeudet, dreht sich das Spiel um die Zahl 3. Die Karten mit einer 1 und 2 nehmen eine Sonderstellung ein, denn sie kann man nur miteinander kombinieren. Danach kommen die Karten der 3er Reihe, also 3, 6, 12, 24, 48, 192 und so weiter – dabei kann man nur zwei gleiche Zahlen miteinander kombinieren. Keine Angst, Kopfrechnen wird also hier nicht benötigt…

Die eigentliche Schwierigkeit ist die Tatsache, dass man immer nur alle Karten in eine Richtung verschieben kann. Der Rand des Spielfeldes dient dabei als Bollwerk, um gleiche Karten ineinander zu schieben. Sind alle Spielfelder mit Karten belegt, ohne das eine Kombination möglich ist, endet das Spiel. Highscorejagd at its best! Dank GameCenter-Unterstützung kann man so die Punkte mit Freunden vergleichen.

Die optische Aufmachung ist in ihrer minimalistischen Art supersaftig und formvollendet. Auch wenn erwartungsgemäß man nicht viel geboten bekommt, lebt das Spiel hier von den kleinen Details: Jede Karte hat einen eigenen Charakter und gibt kleine Kommentare, begrüßt Kollegen mit der gleichen Zahl oder gähnt, wenn man zu lange überlegt. Auch die Musik ist sympathisch und fügt sich gut in den Hintergrund zum Grübeln ein. Auch eine Option zum Batteriesparen gibt es, was sie aber genau ist unklar.

Threes ist ein perfektes Highscore-Spiel, mit dem man so manche Minute gekonnt totschlagen kann! Aber auch auf lange Sicht macht es Spaß – dabei ist es richtig unterhaltsam und bringt eine schöne Mischung aus Taktik und Glück mit, die immer wieder zu einem neuen Versuch reizen! Optisch sehr stylisch gelungen und mit einem genialen Spielprinzip kann ich es euch nur ans Herz legen!

Threes!
Threes!
Entwickler: Sirvo LLC
Preis: 3,49 €
+ niedliche Kartenmonster
+ reduzierte Grafik
+ schöne Soundeffekte
+ einfache Bedienung
+ Tutorial
+ motivierende Highscorejagd
+ einfaches Spielprinzip
+ keine InAppKäufe
+ Universal-App
– englisch

Über Tobi

Maximum Geekness. Alles fing mit dem Atari 2600 an, dann ein Atari 800XE mit Datasette, dann ein 486er mit 25Mhz und 80MB Festplatte. Und heute? Zocken! Am liebsten immer und überall. Und sonst? Alles mit Knöpfen, einem Display und bei dem man etwas einstellen kann ist interessant!