Die besten iOS Spiele des März

Die besten iOS Spiele – März 2015

Im Rückblick hat der März 2015 im AppStore wieder den nötigen Schub in Punkt Spiele bekommen – eine willkommene Abwechslung in Punkto Saure-Gurken-Zeit des Februar. Hier also wieder eine kleine Checkliste von iOS Spielen, die ihr euch unbedingt ansehen solltet!

 

Swap Quest Review iOSSwap Quest – kam auch dem Nichts und hat mich richtig begeistert! Das Pixelartwork ist liebevoll gestaltet und in das Gameplay sind jede Menge erfrischende Ideen geflossen. Schon die Mischung aus Rollenspiel und Schiebepuzzle ist toll, doch vor allem die abwechslungsreichen Umgebungen und das Aufleveln macht Laune. Dabei bleibt das Spiel stets fair vom Schwierigkeitsgrad her, auch InAppKäufe sucht man vergebens. iCloud-Unterstützung wäre noch toll, ansonsten gibt es nicht viel zu meckern. Es eignet sich für Zwischendurch genau wie für stundenlange Spielsessions. Eine grandioses Spiel, was durch seine Ideen begeistert und so kaum Wünsche offen lässt – ich möchte es unbedingt ans Herz legen!!! [Review]

SwapQuest
Entwickler: Constantin Graf
Preis: 3,49 €

 

pixelheroes_review_1Pixel Heroes: Byte & Magic – hat mich vor allem mit seinem tollen durchgeknallten Bad-Taste-Humor und dem Retrocharme überzeugt. Aber auch sonst kann man hier taktische Kämpfe gegen verrückte Monster ausfechten, die Hobbystrategen auf Grund des ständig drohenden Todes (der sich übrigens persönlich bemüht) so manche Schweißperle auf die Stirn treiben werden. Zugegeben, das Spiel hat jetzt keine unglaubliche Spieltiefe wie Final Fantasy & Co., aber der Humor rettet es. Das Spiel ist verhältnismäßig teuer, doch wer auf verrückte Spielideen, kruden Humor und rundenbasierte Kämpfe steht, sollte hier zuschlagen! Es lohnt sich, ihr verpasst sonst wirklich ein genial gemachtes Spiel. [Review]

Pixel Heroes: Byte & Magic

 

card_crawl_review1Card Crawl – Wer gern strategisch Karten klopft, ist hier genau richtig. Obwohl es im Grunde ein einfaches Prinzip ist, motiviert es zu immer neuen Spielen. Schuld daran ist nicht nur die gute Einführung, das Freischalten von neuen Karten mit den verdienten Münzen (ohne InAppKäufe!), sondern auch die tolle Kerker-Atmosphäre mit der sympathischen Comic-Optik. Hier bekommt man ein höchst poliertes Kartenspiel mit Sucht-Faktor von einem vielversprechenden deutschen Entwickler. Jetzt noch iCloud-Support und neue Charaktere, dann wäre es perfekt! [Review]

Card Crawl
Entwickler: Arnold Rauers
Preis: 3,49 €

 

GunpowderGunpowder – Endlich bekommen Rätselfreunde hier mal wieder ein Spiel unter die Finger, dass nicht unterfordert und für langen Spielspaß sorgt. Die abwechslungsreichen Spielwelten im Wild-West-Stil sind häufig nahrhaftes Futter für die grauen Zellen, manchmal mit Zeitdruck, manchmal ohne. Was man immer braucht, ist eine gut durchdachte Strategie und flinke Finger. Was dabei herauskommt, sind herrliche Ketten-Reaktionen, an denen auch Rube Goldberg seine Freude gehabt hätte! InAppKäufe sind nicht nötig und der Umfang ist groß. Abgesehen von kleinen Mankos bekommt man hier ein lohnenswertes Spiel! [Review]

Gunpowder
Entwickler: Rogue Rocket Games
Preis: 2,29 €*

 

The Trace iOSThe Trace – ist endlich mal ein tolles Detektiv-Spiel für iOS, fernab der Wimmelbild-Schwemme. An detaillierten Tatorten kann man sich in Ruhe umsehen, herumgehen, alles untersuchen und seine Hinweise zu Schlussfolgerungen kombinieren. Das Spiel gibt zwar recht viel vor, trotzdem muss man noch angenehm viel rätseln und eben auch ein scharfes Auge bei der Suche nach Hinweisen haben. Statt Zeitdruck gibt es hier entspannte Rätsel mit schöner Atmosphäre. Keine Bedrohung, kein Grusel oder Splatter, nur schöne klischeehafte Detektivarbeit. Ansonsten verwöhnt es den Spieler mit iCloud Savegames, toller Optik und fehlenden InAppKäufen. Leider bleibt es mit einer geringen Motivation zum erneuten Spielen und einem belanglos erzählten Fall recht durchschnittlich. Ob es noch weitere Mord-Fälle für das gute Adventure gibt, ist derzeit nicht bekannt… [Review]

 

To Be Or Not To Be ReviewTo Be Or Not To Be – Herrlich, das ist mein neues Lieblings-Spielbuch! Ryan North’s To Be Or Not To Be ist für mich das unterhaltsamste Spiel in dieser Sparte, selten wurde ein Klassiker so schmissig inszeniert. Und das alles nur mit Text! Meiner Meinung nach kann man mit diesem tollen Spiel einen unterhaltsameren (und verrückteren) Hamlet schreiben als das Original selbst! Wer kein Problem mit dem Lesen von englischen Texten hat und nich zwingend die Übergrafik braucht, dem empfehle ich unbedingt dieses grandiose Spielbuch! [Review]

Ryan North's To Be Or Not To Be
Entwickler: Tin Man Games
Preis: 5,49 €

 

Blockwick 2 ReviewBlockwick 2 – Kann man das Schiebepuzzle neu erfinden? Neu erfinden wäre hier zu hoch gegriffen, aber Blockwick 2 bringt dem Schiebepuzzle erfreulich viele neue Facetten und Spielideen bei! Dabei wirkt das knifflige Puzzle-Spiel angenehm ausgereift, an an der bonbonfarbenen und abgerundeten Optik hätte jeder Design-Student seine Freude. Das Wichtigste sind aber die Rätsel und die gehen gemächlich los und werden schon bald schön knackig, aber niemals unfair und sind zahlreich vorhanden. So bekommt man für einen kleinen Preis viel Rätselspaß ohne InAppKäufe. [Review] 

Blockwick 2
Entwickler: Kieffer Bros.
Preis: 12,99 €*

Über Tobi

Maximum Geekness. Alles fing mit dem Atari 2600 an, dann ein Atari 800XE mit Datasette, dann ein 486er mit 25Mhz und 80MB Festplatte. Und heute? Zocken! Am liebsten immer und überall. Und sonst? Alles mit Knöpfen, einem Display und bei dem man etwas einstellen kann ist interessant!