Review: Crystal Siege – Endlich mal ein komplexes TowerDefense-Spiel!


Warning: curl_setopt(): CURLOPT_FOLLOWLOCATION cannot be activated when an open_basedir is set in /var/www/web714/html/wp-content/plugins/wp-appbox/inc/getappinfo.class.php on line 427
Wenn FDG (Oceanhorn, Blueprint 3D, ...) mal wieder ein Spiel herausbringt, ist es schon einen Blick wert - selbst dann, wenn es ein TowerDefense-Spiel ist. Ein Genre, dass im AppStore recht strapaziert wurde. Und da Crystal Siege gerade von der iPad-Version zur Universal-Version aufgewertet und mit iCloud Support versehen wurde, lohnt sich ein Test…

Crystal Siege

Gesamtwertung

Leser-Wertung: Sei der Erste!
100

Wenn FDG (Oceanhorn, Blueprint 3D, …) mal wieder ein Spiel herausbringt, ist es schon einen Blick wert – selbst dann, wenn es ein TowerDefense-Spiel ist. Ein Genre, dass im AppStore recht strapaziert wurde. Und da Crystal Siege gerade von der iPad-Version zur Universal-Version aufgewertet und mit iCloud Support versehen wurde, lohnt sich ein Test umso mehr… Daher hörtet, höret, höret!

Die kleine Story wird in einem klischeehaften Mittelalter-Kauderwelsch erzählt, dass es Hund samt Hütte graut. Egal, nur so viel dazu: Man startet als Lehrling bei einem Hüter eines mächtigen Kristalls und reitet auf einem Drachen. Es kommt zu einem Überfall, bei dem man den Edelstein lieber in die Luft sprengt, als ihn in die Hände der Gegner zu legen. Nun muss man alle Einzelteile wieder einsammeln… Immerhin bekommt man aber so eine gute Einführung, Genre-Kenner klicken sich eh schnell durch die (deutschen) Texte, viel Neues gibt es zu Beginn nicht zu entdecken. Doch Crystal Siege bietet auch für Kenner einige angenehme Neuerungen und Spielideen, die einen Blick lohnen. Zumal es bald schon recht komplex wird.

Crystal Siege iOS ReviewWas ist also anders oder neu bei diesem Spiel? Natürlich baut man wie bei vielen Kollegen Türme gegen nahende Angriffswellen. Doch da man ja direkt den Lehrling auf einem Drachen steuert, kann man mit ihm auch direkt interagieren. Praktischerweise kann er fliegend auch schnell zum Brennpunkt eilen. Sozusagen das Gegenteil von Kingdom Rush, bei dem man zuerst die Türme hat und als Unterstützung Helden zu Hilfe holt. Auf jedem Level müssen die Kristall-Splitter beschützt werden, immerhin darf man ihnen auch hinterher rennen und sie zurückholen. Sind die Gegner an einem Kristall-Stück, ist es noch nicht verloren.

Eine tolle Idee sind die interaktiven Elemente in den Spielwelten. So sollte man in einer der ersten Welten immer ein Auge auf eine Hängebrücke haben, die man bei einer Angriffswelle nur kräftig schütteln muss, um darüberlaufende Gegner loszuwerden. Bei einem anderen Level kann man eine Wasserpumpe betätigen, um einen schützenden Wassergraben zu füllen. Dann gibt es auch eine riesige Ballista, mit der man selbst zielen muss oder man ändert die Windrichtung, wobei Gegner mit Gegenwind langsamer laufen.

Crystal Siege FGD

Daneben ist man auch so ist bei dem Spiel stets beschäftigt, droppen doch viele Gegner nützliche Gegenstände und Geld. So kann man zum Beispiel mit eingesammelten Edelsteinen einen Tempel bestücken, der Gegner regelrecht in Asche verwandelt.

Komplex ist das Aufleveln des Charakters ausgefallen. Hier kann man Magiekugeln in zahlreiche Zaubersprüche einsetzen und vor jeder Mission sogar immer neu mischen, um somit zu versuchen, die beste Strategie für ein Level herauszufinden. Dazu gibt es noch – wie bei Rollenspielen – ein Level-System, ein Inventar, Rüstungen, magische Ringe und diverse Schwerter für den Helden. Hier ist der Vergleich von Ausrüstung übrigens sehr gut gelungen, man hat alles sofort im Überblick und kann unnötigen oder schwachen Plunder wieder verkaufen.

Die Türme sind zahlreich, auch die Möglichkeiten für das Aufleveln (wie für kritische Chance, Schussrate, etc). Ein Upgrade eines Turmes bekommt man übrigens nicht, wenn man das nötige Geld hat, sondern erst, wenn der Turm auch eine bestimmte Anzahl an Munition verballert hat. So levelt man also häufig genutzte Türme eher auf, coole Idee!

Das Spiel bietet in einem Shop an, Spielwährung und Pakete aus mächtigen Gegenständen für echtes Geld zu erwerben – bis jetzt habe ich dies aber noch nicht gebraucht. Es ist wohl eher für Spieler gedacht, die gern schneller vorwärts kommen wollen. Hinweise im Ausrüstungsmenü, welche Dinge gerade im Shop passend wären, könnte man als Werbung sehen, allerdings nervt es zu keiner Zeit – kann man also vernachlässigen.

Der Schwierigkeitsgrad auf ‚Normal‘ ist machbar, das erste Kapitel habe ich damit in einem Durchlauf geschafft. Insgesamt gibt es (derzeit) 2 Kapitel mit je 8 Spielwelten – das dürfte für rund 4 Stunden beschäftigen. Für ein einmaliges Durchspielen wohlgemerkt, wer mag kann die Levels noch mit besserer Ausrüstung auf höherer Schwierigkeit angehen. Später bekommt man übrigens noch mit einer Zauberrolle die Möglichkeit, in einem Level einen Snapshot anzulegen und damit begrenzt abzuspeichern.

Beschäftigt man sich näher mit Crystal Siege, merkt man, dass Entwickler FDG hier jede Menge frische Ideen in das TowerDefense Spiel gepackt haben, die es aus der Masse herausstechen lassen. Die Präsentation mit Comic-Optik, epischem Soundtrack und deutschen Texten ist rund, der Umfang reicht für lange Spielsessions und InAppKäufe sind nicht notwendig. Eine angenehme Erfrischung für Kenner und Neulinge und derzeit eins der besten TowerDefense-Spiele im AppStore! Daher kann ich euch das Spiel mit gutem Gewissen empfehlen.

Crystal Siege
Crystal Siege
Preis: 3,49 €+
+ komplexes TowerDefense
+ ausführliche Einführung
+ schicke Optik
+ eigene Interaktion auf Spielfeld
+ interaktive Elemente
+ drei Schwierigkeitsgrade
+ viele Türme
+ verschiedene Umgebungen
+ viele Aufrüstungsmöglichkeiten
+ komplexes Gameplay
+ zwei Geschwindigkeiten
+ gutes Interface
+ schöne Spielideen
+ umfangreiches Aufleveln
+ viele Level
+ guter Soundtrack
+ deutsch
+ iCloud Savegames
+ GameCenter-Anbindung
+ Universal-App
– kein Zoom
– relativ wenig Level

Über Tobi

Maximum Geekness. Alles fing mit dem Atari 2600 an, dann ein Atari 800XE mit Datasette, dann ein 486er mit 25Mhz und 80MB Festplatte. Und heute? Zocken! Am liebsten immer und überall. Und sonst? Alles mit Knöpfen, einem Display und bei dem man etwas einstellen kann ist interessant!