Review: Galaxy of Trian – Wenn das Weltall ein Brettspiel wäre…

Vor mittlerweile fast zwei Jahren lief zu Galaxy of Trian ein erfolgreicher Brettspiel-Kickstarter. Etwa ein Jahr später ging es an die Auslieferung und nun ist das rundenbasierte Weltraum-Strategiespiel seit Kurzem auch in digitaler Form vom polnischen Entwickler Grey Wizard Innovative zu haben. Die Regeln und Grafiken wurden dabei 1:1 von der physischen Vorlage…

Galaxy of Trian

Gesamtwertung

Leser-Wertung: Sei der Erste!
64

Vor mittlerweile fast zwei Jahren lief zu Galaxy of Trian ein erfolgreicher Brettspiel-Kickstarter. Etwa ein Jahr später ging es an die Auslieferung und nun ist das rundenbasierte Weltraum-Strategiespiel seit Kurzem auch in digitaler Form vom polnischen Entwickler Grey Wizard Innovative zu haben. Die Regeln und Grafiken wurden dabei 1:1 von der physischen Vorlage übernommen…

Zum Setting: Die friedfertigen Kreaturen der Trianen-Rasse wurden zur aufgeklärtesten Zivilisation innerhalb der Galaxie und riefen Respekt und Bewunderung bei allen anderen Rassen hervor. Sie waren altehrwürdige Pilger, die Wissen und Technologie in alle Ecken der Galaxie verteilten. Auf dem Höhepunkt ihrer Macht begaben sie sich auf eine Reise, um ihren immerwährenden Auftrag auszuführen und entsandten ihre mächtige Flotte zu den Sternen. Ihre Städte voller Technologie zurücklassend begann ihre Pilgerschaft.

Galaxy of TrianGalaxy of Trian ist ein dynamisches Legespiel für zwei Spieler (via Multiplayer online oder lokal), in dem sie die Rolle von Kommandeuren der fünf Alienrassen einnehmen. Sie prallen in einem Kampf aufeinander, in dem sie um die Kontrolle über Technologien ringen, die von den Trianen zurückgelassen wurden. Das Spiel besteht aus 72 illustrierten, dreieckigen Karten, mit denen ein Teil der Galaxie mit Nebeln, Planetensystemen und Gaswolken dargestellt wird. Hier das ausführliche Regelbuch.

Galaxy of TrianWeltraum-Feeling kommt dabei – wenn überhaupt – nur visuell auf. Spielmechanisch betrachtet, handelt es sich bei dem Brettspiel-Titel in erster Linie um eine abstrakte Angelegenheit: Die dreieckige Plättchen werden abwechselnd so ausgelegt, dass die jeweiligen Seiten zueinander passen. Daraus entstehen immer wieder neue und hübsch anzuschauende Planetensysteme und Weltraumnebel.

Dem geneigten Brettspieler werden bereits an dieser Stelle frappierende Parallelen zum Klassiker Carcassonne auffallen… Bei den Verbindungen zwischen den Planeten handelt es sich nämlich rein spielerisch um nichts anderes als die Straßen, bei den Weltraumnebeln um die Städte und bei vollständig eingekapselten Freiräumen um die Weiden des offensichtlichen Vorbilds. Für die Vervollständigung eines jeden solchen Bereichs gibt es – ebenfalls wie bei Carcassonne – Punkte.

Auf ein ausgelegtes Plättchen lassen sich darüber hinaus Forschungsstationen platzieren, die mehr oder minder den Carcassonne’schen Arbeitern entsprechen und den Spieler auch im Falle einer späteren Vervollständigung durch einen der Gegner mitverdienen lassen. Abgesehen von einigen Zusatzregeln wie den Mineralien, durch die sich weitere Punkte erzielen lassen, entfaltet sich letztlich dann auch exakt das gleiche Spielgefühl wie beim Konkurrenten aus Deutschland.

Das Problem bei Galaxy of Trian: Das Brettspiel-Vorbild Carcassonne ist in jeder Hinsicht eleganter, runder, durch zig Erweiterungen auch umfangreicher und bringt gerade in Form der genialen App-Umsetzung der Entwickler CodingMonkeys deutlich mehr Qualität mit. Insbesondere in Sachen Steuerung und Polishing liegt Galaxy of Trian einige Schritte zurück. Auch die KI lässt zu wünschen übrig und ist (sind die in einigen Details recht umständlichen Regeln einmal verstanden) auch als Anfänger recht leicht zu besiegen. Zukünftige Updates könnten hier noch einiges verbessern und die App auf ein höheres Niveau heben. In ihrem momentanen Zustand (1.1.4.) ist sie allerdings lediglich für Hardcore-Brettspielfans interessant. Oder Carcassonne-Fans, die eigentlich lieber im Weltraum spielen oder Abwechslung suchen. Alle anderen greifen zu lieber Carcassonne oder haben das ohnehin schon getan.

Galaxy of Trian
Galaxy of Trian
Preis: 2,29 €

Über Tobi

Tobi gründete die AppGemeinde 2010 und führte sie sieben Jahre lang fast im Alleingang mit Liebe zum Zocken fort - bevor er sie 2018 abgegeben hat. In dieser Zeit veröffentlichte er hier rund 2.500 Artikel.