Die besten iOS Spiele März 2017

Schnallt euch an! Was im März 2017 im AppStore los war, geht auf keine Kuhhaut! Nicht ganz unschuldig daran war auch Apples Indi-Aktion, bei der exklusiv einige richtig gute Spiele für iOS released wurden – nur The Witness für iOS lässt noch auf sich warten. Schnüff. Auf Grund der guten Quote, habe ich mich diesmal nur für die Sahnestückchen entschieden. So und nun viel Spaß beim Stöbern mit den besten iOS Spiele März!

 

Oxenfree

… ist kein Actionfeuerwerk oder dergleichen. Auch kleinere Längen beim Erkunden der Spielwelt können schon mal auftreten. Dafür gibt’s glaubhafte Charaktere, wunderbar vertonte Dialoge, einen stimmigen und eigenständigen Grafikstil und ein angenehmes Maß an Grusel-Atmospähre. Oxenfree schafft es einen mit seiner spannenden und mysteriösen Geschichte auch noch über das Spielende hinaus zu beschäftigen und zu begeistern. [Review lesen]

OXENFREE
Preis: 4,99 €

 

Card Thief

… wer auf einen würdigen Nachfolger des „modernen Klassikers“ Card Crawl gehofft hat, wird nicht enttäuscht. Das tragende Spannungselement der Risikoabwägung wurde auch in Card Thief nahezu perfekt umgesetzt. Dennoch ruht es sich keinesfalls auf alten Lorbeeren aus und scheut nicht davor zurück, die Komplexität der Kernmechanik deutlich anzuziehen. Statt bloßen Zahlenwerten stehen nun Positionierung und Räumlichkeit im Fokus, was der Spieltiefe auf lange Sicht sehr gut tun dürfte. Da es auch in Sachen Präsentation und Feinschliff nichts zu meckern gibt, bleibt nur die verdiente Höchstnote! [Review lesen]

Card Thief
Entwickler: Arnold Rauers
Preis: 1,99 €

 

Kingdom: New Lands

… zeigt eindrucksvoll, wie schön ein aktuelles Spiel im Retro-Pixel-Look aussehen kann und sticht sogar aus diesem Optik-Trend hervor. Spielerisch wird eine minimalistische und interessante Interpretation eines Aufbau-Strategiespiel mit „Wuselfaktor“ geboten. Leicht ist Kingdom aber keineswegs – gerade in den späteren Missionen spielt es sich beinahe wie ein motivierender Vertreter des RougeLike-Genres, auch dank steiler Lernkurve. Potentiellen Leerlauf und überschaubare Variationen im Gameplay kaschiert das Strategiespiel gekonnt mit seiner Spielwelt. Diese lädt mit vielen kleinen Details zum Erkunden und Bestaunen ein. Durch den atmosphärische Tag- und Nachtwechsel, stimmige Wettereffekte und einen abwechslungsreichen Soundtrack besitzt Kingdom dazu noch eine ganz eigene, fast schon meditative Komponente. [Review lesen]

Kingdom: New Lands
Entwickler: Raw Fury
Preis: 9,99 €

 

The Big Journey

… ist eine (fast schon dreiste) Kopie von LocoRoco – doch das ist in diesem Fall durchaus positiv gemeint. Denn für iOS fehlt ein solches Spiel und hier kann man endlich mal wieder in die bunten Landschaften mit niedlichen Charakteren bei solidem Jump&Run Gameplay abtauchen. Wirklich neue Ideen gibt es hier zwar nicht, dafür aber das LocoRoco-Gameplay für unterwegs. Auch die fröhliche Musik, Look&Feel, fehlende InAppKäufe sowie die gute Steuerung runden das Spiel ab. Dazu ist The Big Journey ein guter Zeitvertreib, bis das Remake von LocoRoco am 09. Mai 2017 für die PS4 erscheint. Unterm Strich ein guter LocoRoco Klon ohne große Schwächen, aber leider auch ohne echte eigene Handschrift. Kann man trotzdem empfehlen! [Review lesen]

The Big Journey
Entwickler: Armor Games Inc
Preis: 1,99 €

 

Shardlight

… trotz kleinerer Schwächen und Kritikpunkte ist Shardlight ein weiteres gelungenes Grafik-Adventure aus dem Hause Wadjet Eye Games. Zwar bietet das Spiel „nur“ solide Rätsel und eine gute (aber recht spannungsarme) Geschichte, wer aber ein düsteres und erwachsenes Point&Click Adventure mit ernsten Themen, einem tollen Setting und einer wirklich dichten Atmosphäre sucht, der wird von Shardlight nicht enttäuscht werden. [Review lesen]

Shardlight
Preis: 4,99 €

 

Kami 2

… ist ein anspruchsvolles und entspanntes Rätselspiel, bei dem man seine grauen Zellen mit Farb-Rätseln anheizen darf. Dazu kommt eine polierte Präsentation und ein faires Preis-Modell, dass die App auf jeden Fall einen Download wert macht!

KAMI 2
Preis: Kostenlos*

Über Tobi

Maximum Geekness. Alles fing mit dem Atari 2600 an, dann ein Atari 800XE mit Datasette, dann ein 486er mit 25Mhz und 80MB Festplatte. Und heute? Zocken! Am liebsten immer und überall. Und sonst? Alles mit Knöpfen, einem Display und bei dem man etwas einstellen kann ist interessant!