Spieletipp: Cradle of Egypt – Grandioses Match3 mit Aufbau-Elementen

Ab und zu macht es Laune die Freizeit mit einem Match3-Spiel zu verbringen... Nachdem Cradle of Egypt (von Awem) nun endlich ein 64bit-Update für iOS 11 bekommen hat, kann ich euch endlich dieses verdammt schicke Match3-Spiel vorstellen. An sich erfindet es das Match3-Rad nicht neu, aber es beschäftigt mich nun schon…

Cradle of Egypt

Gesamtwertung

Leser-Wertung: Sei der Erste!
91

Ab und zu macht es Laune die Freizeit mit einem Match3-Spiel zu verbringen… Nachdem Cradle of Egypt (von Awem) nun endlich ein 64bit-Update für iOS 11 bekommen hat, kann ich euch endlich dieses verdammt schicke Match3-Spiel vorstellen. An sich erfindet es das Match3-Rad nicht neu, aber es beschäftigt mich nun schon über ein Jahr und verdient es damit, hier erwähnt und von euch beachtet zu werden…

Wie der Titel nahelegt, startet ihr im alten Ägypten auf einer leeren Wiese an einem Fluss, wo ihr eine Siedlung zu einer mächtigen Stadt ausbaut. Dabei steigt ihr ebenfalls vom Bauern zum Pharao auf, der zu guter Letzt natürlich auch noch eine Pyramide benötigt. Das Match3-Spiel umrandet also ein kleines Aufbauspiel, das aber durchaus mit der Spielmechanik der 3er-Kombinationen verzahnt ist.

Cradle of EgyptBaut ihr zum Beispiel eine Töpferei, erscheinen ab sofort in den Match3-Spielen Ton-Steine, die man als Rohstoffe sammeln kann. Goldmünzen kombiniert man für das eigene Konto, Honigtöpfe aus der Imkerei oder Tomaten vom angelegten Feld kombiniert man für Nahrungsmittel. Diese Rohstoffe braucht man zum Bauen von neuen Gebäuden. Gelingt ein Match4 oder Match5 kann man noch verschiedene Boni freischalten. Zum Bauen benötigt man zusätzlich noch einen Bauplan, der jeweils in ein Minispiel integriert ist – wer mag, kann es aber nach einer gewissen Zeit überspringen.

Cradle of EgyptSammelt man genügend Spitzhacken oder explosive Fässer, füllt sich am Bildschirmrand ein Bonus-PowerUp auf – damit kann man dann zum Beispiel unliebsame Felder entfernen. Die meisten Match3-Spielfelder sind eh so aufgebaut, dass man zuerst blockierte blaue (oder doppelt blockierte) Felder mit einer Kombination von drei Gegenständen freischalten muss. Hat man alle Felder freigeschaltet, endet die Runde. Spielt man mit Zeitlimit, bekommt man die noch übrige Zeit als Bonus gutgeschrieben.

Einen kleinen Abzug gibt es von mir für das Lebens-System: Man startet mit drei Leben und kann mit einer bestimmten Anzahl von Spielpunkten zusätzliche Leben kaufen. Sind diese aufgebraucht, muss man die aktuelle Epoche von vorn starten. Oder man legt 15 neue Leben mit einem InAppKauf für rund einen Euro nach. Das kann man aber einfach umgehen, indem man zu Beginn des Spieles das Zeitlimit deaktiviert. Ich habe allerdings mit Zeitlimit gespielt (das gibt nämlich Boni und machte mir mehr Spaß) und bin mit den Leben auch so gut hingekommen.

Cradle of Egypt ist ein ausgefuchstes Match3-Spiel, dass erst im Laufe der Zeit seine ganzen Mechanismen preisgibt. Das zu Grunde liegende Match3-Gameplay macht Laune und wird immer wieder mit neuen Ideen bereichert. Nebenbei motiviert aber auch der Aufbau des eigenen Königreiches und das Freischalten von Boni durch bestimmte Spielzüge. Ein lohnenswertes Spiel für Match3-Freunde!

Cradle of Egypt (Premium)
Cradle of Egypt (Premium)
Entwickler: VADZIM KAMKOU
Preis: 5,49 €+

Über Tobi

Maximum Geekness. Alles fing mit dem Atari 2600 an, dann ein Atari 800XE mit Datasette, dann ein 486er mit 25Mhz und 80MB Festplatte. Und heute? Zocken! Am liebsten immer und überall. Und sonst? Alles mit Knöpfen, einem Display und bei dem man etwas einstellen kann ist interessant!