Idle Heroes: Heldendasein als Schichtbetrieb

Wenn ihr bereit seid, geduldig zu warten, könnt ihr ein paar wahrhaft unschlagbare Streiter hochleveln.

Große Vielfalt durchs Nichtstun

Das Spielkonzept von Idle Heroes ist nicht unbedingt neu, bietet dafür jedoch enormen Umfang und eine große Vielfalt an Helden, die ihr beschwören könnt. Glücksfaktor inklusive. Aber eins nach dem anderen.

Der Bildschirm mit der Übersicht über alle verfügbaren Aktivitäten

Von Sternen, seltenen Herzen und noch selteneren Helden

Recht schnell lernt ihr durch das Tutorial, wie hier der Hase läuft: Die Helden, die gesammelt werden wollen, haben Sterne als Gütesiegel: Je mehr Sterne, umso besser ist der Held. Zum Beschwören der Helden braucht ihr die unterschiedlichsten Materialien. Die besten Helden stehen bereit, wenn ihr seltene Herzen sammelt oder kauft. Eine erste Heldentruppe mit durchschnittlich vier bis fünf Sternen habt ihr recht flott zusammen. Für eine perfekte Gruppe, die den meisten Herausforderungen in Idle Heroes gewachsen ist, solltet ihr aber eine Menge Zeit einplanen.

Der offizielle Trailer zum Nichtstun-Heldenspiel.

Auf in den Kampf

Mit eurer ersten Gruppe aus Tanks und Damage Dealern zieht ihr in die Kampagne. Bei den Kämpfen gibt es für euch nicht viel zu tun, ihr schaut einfach zu, wie eure Streiter ihren Job erledigen (oder auch nicht) und hortet die erbeuteten Erfahrungspunkte, Ausrüstungsgegenstände und Materialien. Diese verwendet ihr nun natürlich darauf, eure Helden weiter zu verbessern oder alternativ neue Kämpfer zu beschwören. Die Vorbereitung auf die Kämpfe ist also ausschlaggebend und bestimmt den Ausgang jeder Schlacht.

Zurücklehnen und hoffen: In den Kampf selbst könnt ihr nicht aktiv eingreifen.

Alle für einen

Warum solltet ihr überhaupt noch schwache Helden beschwören, wenn ihr schon ein paar schlagkräftige Rabauken euer Eigen nennt? Nun, die mehr oder weniger unbrauchbaren Kollegen können auf einem Altar geopfert werden. Manch einer kennt das Prinzip von Summoners War: Sky Arena. Die Götter belohnen euch für diese herzlose Tat mit weiteren Materialien, die – ihr ahnt es bereits – dafür verwendet werden, die eh schon taffen Helden wiederum zu verbessern.

IdleHeroes_Screen3
Es gibt immer etwas zu verbessern, wie hier die Werte der Heldin Alegria.

Anwesenheit überflüssig

Der Clou ist nun die Tatsache, dass eure Recken auch kämpfen, wenn ihr gar nicht online seid. Daher der Name des Games. Bei Idle Heroes könnt ihr euch alle acht Stunden einloggen und die Schätze einsacken, die eure Truppe in eurer Abwesenheit erbeutet hat. Aktiv könnt ihr an Events teilnehmen, die Arena für PvP besuchen, eure Gilde unterstützen, das Glücksrad drehen, Echtgeld verballern und natürlich am Finetuning eurer Helden arbeiten, bevor ihr sie wieder auf eine weitere Schicht, äh, Kampagne schickt.

Welche Ausrüstung macht Sinn? Es darf getüftelt werden.

Infos & Support

Mit Idle Heroes hat der chinesische App-Entwickler DH Games (Castle Defense, Dungeon Rush und andere) 2016 sein bisher erfolgreichstes Spiel für mobile Endgeräte auf den Markt gebracht. Wenn ihr Hilfe sucht, findet ihr einen sehr wertvollen Guide für den Einstieg und den schnelleren Aufstieg bei Levelskip in englischer Sprache. Oder ihr besucht das ausführliche Wiki (ebenfalls auf Englisch), um euch einen Überblick über die Helden zu verschaffen.

Wenn ihr bereit seid, geduldig zu warten, könnt ihr ein paar wahrhaft unschlagbare Streiter hochleveln. Große Vielfalt durchs Nichtstun Das Spielkonzept von Idle Heroes ist nicht unbedingt neu, bietet dafür jedoch enormen Umfang und eine große Vielfalt an Helden, die ihr beschwören könnt. Glücksfaktor inklusive. Aber eins nach dem anderen. Der Bildschirm mit der Übersicht über alle verfügbaren Aktivitäten Von Sternen, seltenen Herzen und noch selteneren Helden Recht schnell lernt ihr durch das Tutorial, wie hier der Hase läuft: Die Helden, die gesammelt werden wollen, haben Sterne als Gütesiegel: Je mehr Sterne, umso besser ist der Held. Zum Beschwören der…

Idle Heroes Bewertung

Grafik
Steuerung
Spielspaß

Idle Heroes ist das ideale Game für Spieler, die nicht viel Zeit in einer App verbringen können oder wollen. Hier reicht es, gelegentlich mal vorbeizuschauen, ein paar organisatorische Dinge zu erledigen und dann eure Helden wieder sich selbst zu überlassen. Habt ihr das eine Weile gemacht, könnt ihr eure hochgezüchteten Helden in die Arena gegen andere Spieler schicken und dann wird sich zeigen, was sie wirklich drauf haben.

User Rating: 5 ( 1 votes)