Website-Icon appgemeinde

Neu: Cubasis – Audiobearbeitung mit dem iPad

Auch Steinberg ist nun mit Cubase im AppStore angekommen und veröffentlicht die mobile Variante CUBASIS. Kenner und Nutzer des umfangreichen Sound-Programms Cubase werden sich schnell heimisch fühlen, denn die Oberfläche ähnelt dem neuen Cubase 7 auf PC und Mac.

Die Features sind natürlich nicht so umfangreich wie beim großen Bruder- CUBASIS bringt trotzdem einen für iOS Maßstäbe großen Umfang mit. So lässt sich ein Projekt mit einer unbegrenzten Anzahl an Audio- und MIDI-Spuren anlegen, hier ist wohl nur die Gesamtgröße des Projektes und der RAM des iPad die Begrenzung.

Zu Beginn erstellt man ein komplett neues Projekt oder lädt bestehende Cubase-Projekt via iTunes music library, AudioPaste, den Wi-Fi Server oder iTunes file sharing in die App.

Cubasis bringt eine brauchbare Auswahl an 70 Instrumenten mit, die Sounds aus dem HALion Sonic beziehen. Dazu kommen noch über 300 vorgefertigte Loops im Audio- und MIDI-Format, meist für Drums. Als Effekte für jede einzelne Spur stehen 10 der meistgenutzten PlugIns zur Verfügung wie Delay, Reverb, Flanger, Filter, 2Band EQ oder eine Amp Simulation. Hier kann man nicht den Umfang großer Plugins erwarten, rudimentäre Einstellungen lassen sich aber vornehmen und reichen für den mobilen Einsatz aus. Nützlich ist auch der integrierte Wave- und Key-Editor, der schnelle Änderung zulässt.

Zum Einspielen gibt es ein virtuelles Keyboard, was man sich in der Größe anpassen kann. Angenehm ist die latenzfreie Reaktion beim Einspielen. Alternativ kann man auch über Pads einspielen, die man mit selbst konfigurierten Akkorden oder Drums belegen kann. Mit anderen Apps kann man dank Background Audio/MIDI Technologie agieren, das gerade frisch im AppStore erschienene Audiobus wird leider noch nicht unterstützt.

Zum Schluss kann man das Projekt heruntermischen, als Midi oder in aktuellere Cubase-Formate exportieren. Auch die Speicherung in der Dropbox, bei SoundCloud oder als Email-Anhang ist möglich. Alternativ kann man sich das komplette Projekt auch als Zip-Datei packen lassen.

Hier ein kleines Video, in dem ich euch alle grundlegenden Funktionen kurz zeige…



Die Sound-App ist leider nur in englisch verfügbar und wiegt rund 200MB. Zur Nutzung sollte man mindestens ein iPad 2 oder ein iPad mini besitzen. Eine schöne Möglichkeit für Soundbastler auch unterwegs ohne großen Aufwand weiter an Projekten zu arbeiten oder kleinere Aufnahmen damit zu machen.

[appext 583976519]

Die mobile Version verlassen

Warning: Illegal string offset 'text' in /kunden/384011_10249/webseiten/appgemeinde/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/amp.php on line 129