In The Seven Deadly Sins: Grand Cross hängt euer Erfolg maßgeblich von der Effizienz eures Teams ab. In unserem Guide erfahrt ihr, wie die optimale Teamaufstellung für einen gelungenen Start aussieht. 

Neben einer langen und gut inszenierten Geschichte bietet The Seven Deadly Sins: Grand Cross strategisch tiefes Gameplay und scheinbar unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten von Fähigkeiten mit unterschiedlichen Helden. Hier den Durchblick zu behalten, macht das A und O in Netmarbles neuem Rollenspiel aus. 

Inhaltsverzeichnis

Wie werden Helden freigeschaltet?

Mehrmals besteht die Möglichkeit, kostenlos unter dem Menüpunkt „Ziehen“ einen Helden aus einem Pool zu ziehen. Welchen ihr erhaltet, ist dem Zufall überlassen. Ansonsten kosten sie Diamanten, die ihr durchs Spielen der Story erhaltet oder natürlich auch gegen Echtgeld erwerben könnt. Alternativ schaltet ihr mit erfolgreich abgeschlossenen Quests auch direkt neue Helden frei. Die Quests können beliebig oft wiederholt werden. 

Die besten Helden für euer Team

King der Feenkönig

Der Feenkönig gehört zu den stärksten Helden, die ihr freischalten könnt. Seine erste Fähigkeit mag zu Beginn nicht sonderlich hervorstechen, allerdings ist er in der Lage ab Stufe 3 Gegner zu versteinern. Diese Fähigkeit bietet euch neue taktische Möglichkeiten, da ihr unliebsame oder starke Gegenspieler für kurze Zeit aus dem Kampf nehmen könnt und euch zuerst um die weniger starke Gefolgschaft kümmert.

Kings zweite Fähigkeit entfernt alle negativen Effekte von euren Helden. Ab Stufe 3 heilt diese Fähigkeit sogar die Hälfte der Lebensenergie eurer Helden. King der Feenkönig ist ein effizienter Unterstützer, der durch seine Versteinerungs- und Heilzauber in keinem Team fehlen sollte, sobald ihr ihn freigeschaltet habt.

Raufbold Ban

Ban vereint mehrere nützliche Fähigkeiten in nur einem Helden. Mit ihm richtet ihr großen Flächenschaden an und seid in der Lage, sämtliche Unterstützungszauber von euren Gegnern zu entfernen und auf eure eigenen Helden anzuwenden. Bei Boss- oder besonders schweren Kämpfen kann Ban damit das sogenannte Zünglein an der Waage sein.

Bans Standardangriff besteht auf Stufe 1 lediglich aus einem Flächenschadenangriff. Sobald ihr diesen aber auf Stufe 2 aufwertet, fügt Ban euren Gegnern nicht nur Schaden zu, sondern heilt euer Team auch noch um 30% des erlittenen Schadens. Bans zweite Fähigkeit erlaubt es euch ab Stufe 2 nicht nur, die Unterstützungszauber zu stehlen, sondern auch all ihre weiteren Werte um 30% und ab Stufe 3 sogar um 50% zu reduzieren. Habt ihr Ban einmal freigeschaltet, solltet ihr ihn in eure Standardaufstellung integrieren. 

Gastgeberin Elizabeth

Die Gastgeberin Elizabeth ist zwar nicht so mächtig wie die beiden vorherigen Helden, sie stellt aber dennoch eine gute Wahl für euer Team dar. Ihre Fähigkeiten dienen hauptsächlich dazu, eure Helden zu heilen. Zwar verursacht sie mit ihrem Standardangriff etwas Schaden, allerdings fällt dieser verhältnismäßig gering aus. 

Ihre zweite Fähigkeit heilt all eure Helden auf dem Schlachtfeld um 350% ihres Angriffs. Mit der Spezialfähigkeit heilt Elizabeth eure Helden nicht nur sofort um 350%, sondern verjüngt sie auch für drei Runden. Das bedeutet, dass in dieser Runde eure Helden jeweils um 60% ihres erlittenen Schadens geheilt werden. 

Meister Meliodas

Da Meister Meliodas zu den Protagonisten in The Seven Deadly Sins: Grand Cross zählt, schaltet ihr ihn auch gleich zu Beginn des Spiels frei. Seine Fähigkeiten sind darauf ausgelegt, jede Menge Schaden zu verursachen. So fügt sein Standardangriff bis zu 275% Schaden zu, der sich noch einmal um den Faktor 3 multipliziert, wenn das Ziel bereits Schaden egal welcher Höhe erlitten hat.

Meliodas zweite Fähigkeit ist eine Konterhaltung. Nehmt ihr diese Haltung ein, verringert sich der Schaden, den Meliodas erleiden würde und kontert sofort, sobald er angegriffen wird. Der Schaden bei einem Konterangriff beträgt 200% und fällt damit verhältnismäßig hoch aus. Auch seine Spezialfähigkeit verursacht mit 560% jede Menge Schaden. Meliodas solltet ihr immer auf eure Abenteuer mitnehmen, da er wie kaum ein anderer Held in The Seven Deadly Sins: Grand Cross austeilen kann. 

Ihr möchtet erfahren, ob The Seven Deadly Sins: Grand Cross der Vorlage gerecht wird? Das verraten wir euch in unserem Appchecker.

The Seven Deadly Sins: Grand Cross:

  • Rollenspiel zur beliebten Anime-Serie
  • Grafisch und technisch auf sehr hohem Niveau
  • Starker Story-Fokus