Review: Aquaria – Mit dem iPad abtauchen!

Ein Unterwasser-Action-Abenteuer, bei dem ihr eine Nixe durch scheinbar endlose 2D-Katakomben steuert.

Gameplay

Bei Aquaria [AppStore] wird euch eine riesige Unterwasserwelt geboten, voll mit alten und dunklen Geheimnissen und Geschöpfen, die es zu entdecken gilt! Ihr seid Naija, eine weibliche Bewohnerin des Meeres, so eine Art Nixe. Am Anfang sieht man eine verstörende Untergangsszene einer Welt in den Wolken und dann ist man plötzlich unter Wasser, wo wir Naija steuern, die irgendwie mit fehlenden Erinnerungen kämpft. Ob das etwas mit einander zu tun hat?

Die Nixe hat etwas besonderes an sich, sie kann nämlich Lieder singen, die ihr verschiedene PowerUps wie ein Schutzschild ermöglichen oder sie interagiert so mit ihrer Umgebung. Drückt man für längere Zeit auf die Nixe, erscheint ein Kreis mit Lied-Symbolen, wenn man nun die richtige Kombination drückt, kann man diverse Dinge erschaffen oder sich verwandeln. Im Laufe des Spiels lernt man immer mehr dazu.

Gespeichert wird an roten Edelsteinen, welche die Erinnerungen einfangen. Stirbt man, startet man automatisch hier. Es gibt eine Übersichtskarte, die man jederzeit aufrufen kann. Hier sieht man seine momentane Position und welchen Gang man schon erforscht hat, außerdem sind die Speichersteine eingezeichnet. Die Spielwelt ist riesengroß, man ist stundenlang beschäftigt, ich schätze mal bis zum Ende des Spiels ~15h. In den Katakomben findest Du nicht nur niedliche Wassertierchen, sondern auch viele Gegner, vor denen du dich in acht nehmen solltest.

Gesteuert wird per Richtungstouch – einfach in eine Richtung tippen und schon schwimmt sie dorthin los. Je weiter weg von der Nixe man tippt, um so schneller schnippst sie dahin. Am besten hat sich für mich das halten des Fingers circa 3cm vor der Nixe erwiesen, so dass sie immer gleichmäßig schwimmt.

Grafik / Präsentation

Die Unterwasserwelt ist wirklich sehr groß und genau so unterschiedlich ist ihr das Aussehen: mal sehr dunkel und trist, mal wieder hell und bunt, so dass man fast schon die Sonne durchscheinen sieht. Gegner sind zahlreich vorhanden und detailliert umgesetzt. Die Story wird schön erzählt und profitiert von den Original-Stimmen. Es läuft auf dem iPad (beide Generationen) flüssig.

 

Sound

Die (englischen) Sprecher sind wirklich eine Ohrenweide, da könnte ich stundenlang zuhören. Es gibt zwar Untertitel, leider ebenfalls nur Englisch. Mit normaler Schulbildung kann man aber die Story sehr gut nachvollziehen und kann das Spiel auch so genießen, denn der Sprachanteil ist eher gering. Die Musik ist eine wunderbare Mischung aus Fantasy-Folk-Entspannungmusik gepaart mit Unterwasser-blubbern, das passt gut. Kopfhörer sind hier zu empfehlen.

Fazit

Aquaria ist ein Unterwasser-Action-Adventure, was mit einer langen Spielzeit, schöner Grafik und interessanter Spielmechanik daherkommt. Wer auf zumeist gemütliches Entdecken mit ein paar Actioneinlagen steht, wird an diesem Titel seine Freude haben! Momentan nur fürs iPad.

+ lange Spielzeit
+ innovative Interaktionsmechanik
+ riesige, offene Spielwelt
+ schöner Sound
+ tolle Syncro-Stimmen
+ Gamecenter-Anbindung
– leider nur Englisch
– Einstieg etwas langwierig
   Aquaria (AppStore Link) Aquaria
Hersteller: Last Chance Media, LLC
Freigabe: 9+
Preis: 5,49 € DOWNLOAD

 

Über Tobi

Tobi gründete die AppGemeinde 2010 und führte sie sieben Jahre lang fast im Alleingang mit Liebe zum Zocken fort - bevor er sie 2018 abgegeben hat. In dieser Zeit veröffentlichte er hier rund 2.500 Artikel.