Review: Leo’s Fortune – Die großartige Reise eines britischen Fellknäuels

Gestatten Sie, mein Name ist Leopold. Manche mögen mich vielleicht für einen reichen Schnösel halten. Nun ja, ich habe in der Tat Geld. Viel Geld. Als Erfinder habe ich mir sehr viel Geld erarbeitet und genieße nun meinen wohlverdienten Ruhestand. Ganz wie es sich für ein britisches Fellknäuel von Welt…

Leo’s Fortune

Gesamtwertung

Leser-Wertung: Sei der Erste!
100

Gestatten Sie, mein Name ist Leopold. Manche mögen mich vielleicht für einen reichen Schnösel halten. Nun ja, ich habe in der Tat Geld. Viel Geld. Als Erfinder habe ich mir sehr viel Geld erarbeitet und genieße nun meinen wohlverdienten Ruhestand. Ganz wie es sich für ein britisches Fellknäuel von Welt gehört. Ja, meine Frau hat mich verlassen. Aber was tut das zur Sache? Wer braucht schon ein Herz, wenn man Geld hat.
Das waren zumindest meine Gedanken, vor noch gar nicht allzu langer Zeit. Doch dann wurde mir mein ganzen Geld gestohlen und ich folgte der Spur aus einzelnen Münzen durch die ganze Welt. Wer würde wohl mein Geld haben wollen? Meine Tante? Mein Onkel? Die Antwort auf diese Frage sollte mich in Erstaunen versetzen und mir zeigen, dass Reichtum nicht unbedingt mit Vermögen gleichzusetzen ist.

Und damit, liebe Leser, willkommen zum Review eines der schönsten und kreativsten iOS Spiele der letzten Monate: Leo’s Fortune. Die Geschichte des Jump&Run Spiels könnte man in der Tat als eine Parabel zu unserer kapitalistischen Welt verstehen: Da ist nun ein kleines Fellknäuel auf der Suche nach seinem gestohlenen Geld. Er folgt der Spur der Münzen und hat natürlich erst einmal seine Verwandtschaft in Verdacht, wird dann aber überrascht was wirklich hinter dem Verschwinden seines Geldes steckt. Mit kleinen Filmeinspielern wird die Geschichte der Reise sehr schön erzählt, unterlegt mit einer vortrefflichen Sprachausgabe des Protagonisten im allerschönsten britischen Akzent.

Insgesamt bietet das Spiel zwanzig Levels, aufgeteilt in fünf Welten. Leo durchquert dabei Piratenbuchten, Wüsten, unterirdische Höhlen, von Schnee bedeckte Berge und alte Ruinen. Neben den zwanzig Hauptlevels gibt es auch vier Bonuslevels, die man freispielen kann, wenn im Spiel Sterne eingesammelt werden. Diese bekommt man, indem drei Aufgaben in jedem Level erledigt werden: Alle Münzen einsammeln, nicht sterben und die Level in einer vorgegebenen Zeit absolvieren. Man muss diese Aufgaben nicht angehen, um das Spiel zu lösen – durch das Freischalten kleiner Bonuslevels wird aber ein sehr hübscher Anreiz dazu gegeben.

Leo's FortuneDas Leveldesign ist das Beste was ich bisher in einem iOS Plattformer gesehen habe! Da gibt es einerseits Levels mit einfachen Physikpuzzles im Vordergrund und andererseits Levels, welche vollgespickt mit fiesen Fallen und Gefahren sind. Beide Leveltypen sind für sich sicherlich nicht neu, aber diese beiden unterschiedlichen Herangehensweisen miteinander zu vereinen habe ich in dieser Form selten gesehen.

Die Lernkurve ist dabei erstaunlich gut: Es fängt sehr einfach an und wird in späteren Levels knifflig. Leo kann neben dem obligatorischen nach links und rechts gehen noch zwei weitere Bewegungen: sich Aufblasen sowie sich Fallen lassen und schwer machen. Wenn Leo sich aufbläst, springt er über Hindernisse und gleitet in der Luft so über manche Falle. Wenn er sich schwer macht, wird die Geschwindigkeit im freien Fall erhöht. Klassische Gegner, auf die man springt um sie zu besiegen, gibt es keine. Viel mehr besteht das Leveldesign aus Sprungpassagen und dem Ausweichen von Fallen.

Leo's FortuneDas Ganze hört sich nun in der Beschreibung nicht sonderlich innovativ an. Was das Spiel so besonders macht, ist die liebevolle Grafik in Konsolenqualität. Sehr hübsche Hintergründe, schöne Animationen und herrliche Farbspiele dominieren die Levels. Es ist lange her, dass ich auf meinem iPad eine solch liebevoll ausgearbeitete Grafikpracht bewundern konnte. Jedes Level gleicht geradezu einem Gemälde.

Hinzu kommt der fabelhafte Soundtrack. Auch dieser sucht im iOS-Gaming-Bereich seinesgleichen. Die Wälder werden mit fröhlicher und märchenhafter Musik unterlegt, die Piratenwelt mit sehr heroischen Melodien in Szene gesetzt und in der Wüste sorgen persisch anmutende Arrangements für Atmosphäre. Der Knüller ist aber die Sprachausgabe. Leo erzählt seine Geschichte nicht nur in den Zwischensequenzen, sondern meldet sich auch in den Levels mit süffisanten Kommentaren zu Wort. Diese Kommentare haben auch eine weitere Funktion – sie signalisieren, dass gerade ein Checkpoint gesetzt wurde. Eine sehr schöne Idee wie ich finde.

Leo’s Fortune ist eines dieser seltenen Spiele, wo ich noch so viel suchen kann, es gibt einfach keine negativen Aspekte. Die Steuerung funktioniert tadellos und das Leveldesign ist darauf angepasst, dass man das Spiel mit Touchscreen steuert und somit weniger schnelle Reflexe hat als bei einem Joypad. Es unterstützt iOS Controller und legt den Spielstand in der iCloud ab. Gut, man könnte sagen, dass es zu wenig Level gibt. Ich war traurig, als nach rund 90 Minuten alles schon wieder vorbei war. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass in zukünftigen Updates weitere Levels dazukommen. Und dann das für mich wichtigste Kriterium: Es gibt weder InAppKäufe noch Werbung.

Leo‘s Fortune ist ein Meisterwerk und schon jetzt heißer Kandidat auf das beste iOS Spiel des Jahres 2014! Die hübsche Geschichte verpackt einen ausgezeichneten Plattformer mit einem perfekten und liebevollen Leveldesign, kunstvoller Grafik und einem grandiosen Soundtrack mit Ohrwurmcharakter. Dieses Spiel hat Nintendo-Qualität! Und das, liebe Leser, ist bei mir die höchste Auszeichnung, die ein Spiel überhaupt bekommen kann – sein Preis ist dieses Spiel alle mal wert! Leo’s Fortune ist eines dieser Spiele wieso es sich lohnt ein iGerät zu besitzen! Ich hoffe, dass es ein großer Erfolg wird. Denn liebevolle Spiele kann der von Freemium gebeutelte AppStore wirklich gut gebrauchen. Hoffen wir, dass dann auch große Entwickler wieder auf die Idee kommen vollwertige Spiele für den AppStore zu veröffentlichen.

Leo's Fortune
Leo's Fortune
Entwickler: 1337 & Senri LLC
Preis: 5,49 €
+ sehr gute Grafik
+ grandioser Soundtrack
+ Leveldesign der Spitzenklasse
+ hübsche Geschichte
+ schöne Physikrätsel
+ Bonuslevel
+ einfache Steuerung
+ keine InAppKäufe
+ keine Werbung
+ iOS Controller Support
+ deutsche Untertitel
+ iCloud Savegames
+ GameCenter Anbindung
+ Universal-App

Über Axel

Reviews und Artikel von einem Vollblutgamer für Vollblutgamer. Manchmal hemmungslos subjektiv, immer mit einem leichten Augenzwinkern und vor allem ehrlich. Das erwartet Euch in meinen Artikeln hier in der AppGemeinde. Seit 1991 bin ich leidenschaftlicher Gamer, Nintendo- und Retro-Nerd sowie großer Fan von Rollenspielen, Adventures, Puzzlespielen und alles was irgendwie kreativ mit dem digitalen Medium umgeht. Game Center ID: "Axel | Appgemeinde.de" (ohne die ")