Review: Snowball!! – Feinster Pinball eiskalt serviert


Warning: curl_setopt(): CURLOPT_FOLLOWLOCATION cannot be activated when an open_basedir is set in /var/www/web714/html/wp-content/plugins/wp-appbox/inc/getappinfo.class.php on line 426
​Ein Pinball-Spiel ist wie eine cremiger Nachtisch nach gutem Essen. Also eigentlich Luxus, den keiner wirklich braucht - den man sich aber einfach gönnt, weil man es kann. Und weil es immer wieder lecker ist, auch wenn man weiß wie es schmeckt. Das Desert für heute wird in der Karte…

Snowball!!

Gesamtwertung

Leser-Wertung: Sei der Erste!
91

​Ein Pinball-Spiel ist wie eine cremiger Nachtisch nach gutem Essen. Also eigentlich Luxus, den keiner wirklich braucht – den man sich aber einfach gönnt, weil man es kann. Und weil es immer wieder lecker ist, auch wenn man weiß wie es schmeckt. Das Desert für heute wird in der Karte unter Snowball!! geführt, das Pixeljam frisch zubereitet haben.

Wichtig bei Snowball!! ist das kühle Servieren, ihr habt es euch gedacht. Das Flipper-Spiel präsentiert sich in bester Retro-Pixeloptik, dies jedoch sehr hochauflösend und mit vielen kleinen witzigen Details. Die verschneite Landschaft ist der Flippertisch, die Kugel sind Schneebälle und mit einem einfachen Touch auf die linke oder rechte Displayhälfte bewegt man den jeweiligen Flipper-Arm und andere bewegliche Dinge.

Kreative Umsetzung des Winter-Themas

Snowball Review
Auch die Tesla-Spule kann man steuern…

Bei Snowball!! wurde schön mit der Thematik Winter gespielt: So brennt zwischen den finalen Flipperpads am unteren Bildschirmrand ein heimeliges Lagerfeuer, worin die Schneebälle natürlich futsch sind. Im wahrsten Sinne. Trifft man einen Schneemann, dann bekommt man dessen Kugeln als zusätzliche Schneebälle. Dabei sind sie nach der Teilung noch klein und werden erst im Laufe des Spieles größer.

Verschneite Bäume fungieren als punktespendende Bumper, die umso mehr Punkte abwerfen, je mehr Schnee man von ihnen heruntergeklappt hat. In der Landschaft finden sich neben kleinen Zuschauern auch jede Menge Gänge, Klappen und Zielscheiben, die man teilweise erst mit einem gezielten Schneeball-Wurf freischaltet. Rollt der Ball in ein Iglu, wird er unterirdisch an den oberen Rand der Landschaft freigelassen. Es gibt riesige Tesla-Spulen, die man ebenfalls steuern kann und die Schneebälle anziehen. Mit einem alten Wagen auf Schienen wurde sogar eine Art Brickbreaker eingebaut…

Am Ende bleibt der Highscore…

Snowball Review
Sogar ein kleiner Brickbreaker wurde eingebaut.

Ziel des kalten Tisches ist natürlich einen möglichst hohen Highscore zu flippern, für den man sich aber Zeit lassen kann. Mit etwas Übung kann man schon mal 15 Minuten pro Runde auf dem Tisch verbringen. Das ist dann wie genüsslich essen.

Für die Punkte sollte man vor allem die überall verstreuten Edelsteine einsammeln. Über alle Orte auf dem Tisch und die Mechanismen klärt eine deutsche Hilfe auf, die offline integriert wurde. Auf InAppKäufe haben die Entwickler komplett verzichtet.

Snowball!! ist ein empfehlenswerter Flipper, der liebevoll angerichtet wurde und nicht nur Retrofreunden oder Pinball-Freaks auf der Zunge zergehen wird. Auch wenn es nur einen Tisch gibt, ist dieser doch groß, auf seiner Art innovativ und motiviert zu immer neuen Versuchen. Die Ballphysik geht in Ordnung und die Steuerung ist präzise. Braucht man nicht, sollte man aber trotzdem kosten. Also: Schmecken lassen!

Snowball!!
Snowball!!
Entwickler: Pixeljam
Preis: 2,29 €
Snowball
Snowball
Preis: 2,19 €

Über Tobi

Maximum Geekness. Alles fing mit dem Atari 2600 an, dann ein Atari 800XE mit Datasette, dann ein 486er mit 25Mhz und 80MB Festplatte. Und heute? Zocken! Am liebsten immer und überall. Und sonst? Alles mit Knöpfen, einem Display und bei dem man etwas einstellen kann ist interessant!