Review: forma.8 GO – Metroidvania im Weltraum

Bei dem Metroidvania-Titel forma.8 GO (von Mixedbag) seid ihr mit einer Erkundungsdrohne auf einem fremden Planeten unterwegs - der euch nicht nur freundlich gesinnt ist. Die dichte Atmosphäre baut das Spiel durch seine fehlenden Erklärungen auf und den dadurch nötigen Forschergeist auf. Das machen zwar derzeit viele Spiele, aber forma.8 gehört…

forma.8

Gesamtwertung

Leser-Wertung: Sei der Erste!
92

Bei dem Metroidvania-Titel forma.8 GO (von Mixedbag) seid ihr mit einer Erkundungsdrohne auf einem fremden Planeten unterwegs – der euch nicht nur freundlich gesinnt ist. Die dichte Atmosphäre baut das Spiel durch seine fehlenden Erklärungen auf und den dadurch nötigen Forschergeist auf. Das machen zwar derzeit viele Spiele, aber forma.8 gehört dabei zu den guten Vertretern…

forma.8Fangen wir vorn an: Man fliegt mit seiner Kugel durch die dunklen Gänge und Minen eines fremden Planeten, auf dem man gerade gelandet ist. Zu Beginn ist aber nicht nur das Ziel (Finde eine Energiequelle) recht nebulös, sondern eigentlich alles – ein Tutorial gibt es nämlich nicht wirklich. Man findet während seiner Reise nützliche Dinge, mit denen man seine Drohnen-Fähigkeiten erweitern kann. Das ist eine der wesentlichen Motivationen von forma.8. So kann man zu Beginn nur eine Schockwelle aussenden, mit der man Gegner ausknockt oder Gegenstände wie Felsen verschiebt. Später kann man zum Beispiel Minen legen, um Gegner zu erledigen oder Mauern zum Einsturz zu bringen.

Eine Drohne ganz ohne… Hilfe

Und schon nach kurzer Spielzeit kommt man an eine haarige Stelle:

forma.8
An diesem Monster bin ich fast verzweifelt

Man soll ein Monster erledigen, dass den Weg versperrt. Leider lässt es meine Drohne nicht nah heran, um eine Mine zu platzieren. Nach einiger Nachforschung und Konsultation von Joachim vom Stromstock war die Lösung gefunden – man muss eine Mine in der Nähe legen und diese dann mit der Schockwelle Richtung Monster schießen. Das könnte man aber auch mal verraten! Der Entwickler will aber Abhilfe schaffen…

So erledigt man übrigens auch den ersten Endgegner, weitere einzigartige Endgegner warten am Ende von bestimmten Abschnitten auf die Drohne. Forma.8 hat zwar quasi eine offene Spielwelt, allerdings kommt man in viele Bereiche erst, wenn man die benötigte Fähigkeit erworben, Schalter umgelegt oder Schlüssel besorgt hat. Das beschert dem Spiel wieder ein recht lineares Gameplay, bei dessen Entdeckung man am besten alle Seitenarme und Abzweigungen der Spielwelt absuchen sollte.

Trotzdem geht die Formel aus Hochleveln der Drohnen-Fähigkeiten und selbstständigem Entdecken für mich auf. Forma.8 hat mit seiner minimalistischen Silhouetten-Optik in 2D und dem flächig-wabernden Elektro-Soundtrack einiges an Weltraum-Charme zu bieten. Die Hintergründe wecken bei mir Erinnerungen an coole SciFi-Filme, das Artwork, Level-Design sowie Gegner sind so gemacht, dass sie im jeweiligen Abschnitt zwar fordern, aber nicht demotivieren.

Eine Drohne ist doch kein GoKart!

forma.8
Die Spielwelt ist schick und die Endgegner fordernd

Die Spielwelt ist groß und das Durchspielen benötigt einiges an Spielzeit. Darf man dem Speicherstand glauben, so habe ich nach ein zwei Stunden erst rund 30% gesehen. Allerdings bin ich auch an vielen Stellen vorbeigekommen, die man erst später betreten kann. Das wird wohl bei der Prozent-Angabe mit eingerechnet sein. In der Regel haben Spiele durchschnittlich 6 Stunden gebraucht, um das Spiel zu beenden.

Die Steuerung ist an sich gut mit dem Touch-Button und Gesten zu erledigen, allerdings liegt es in der Natur der Sache, das eine fliegende Drohne nur langsam einen Richtungswechsel vollführen kann. So kam an so mancher Stelle schon mal Frust auf – wenn man zum Beispiel auf Zeit bestimmte Punkte pixelgenau berühren muss, um einen Tür-Mechanismus zu öffnen. Das ist aber zum Glück recht selten und fällt unterm Strich nicht ins Gewicht. Als nutzlos erwies sich leider die Karte, bei dem man lediglich sehen kann, in welchem Bereich man sich befindet, aber nicht, wo ein Ausgang zu finden wäre. Weniger ist nicht immer mehr.

forma.8 ist ein atmosphärisches und gut gemachtes Entdeckungsspiel mit schönem Setting und kleinen Rätseln. Die wechselnde Balance aus Hochleveln, Rätselaufgaben und immer schwierigen Gegnern und dem Erforschen des Planeten motiviert gut durch die Spielzeit von rund sechs Stunden. Wer auf Metroidvania-Spiele wie Traps n‘ Gemstonessteht und sich eine lebendige Spielwelt selbst gern mit Forschergeist erschließt, ist bei forma.8 genau richtig und wird seine Weltraum-Reise genießen.

forma.8 GO
forma.8 GO
Entwickler: Mixedbag Srl
Preis: 4,49 €

Über Tobi

Tobi gründete die AppGemeinde 2010 und führte sie sieben Jahre lang fast im Alleingang mit Liebe zum Zocken fort - bevor er sie 2018 abgegeben hat. In dieser Zeit veröffentlichte er hier rund 2.500 Artikel.