Review: Color Magnet – Ein Denkspiel mit Hit-Potential

Wenn man es kurz machen will, könnte man Color Magnet als ein physikbasiertes Match-5-Spiel beschrieben. Weil euch das aber sicher überhaupt nichts sagt, werde ich etwas weiter ausholen und euch das empfehlenswerte Puzzle-Spiel von The One Pixel näher vorstellen. Grundlegend geht es bei Color Magnet ums Kombinieren von Farben, wobei das…

Color Magnet

Gesamtwertung

Leser-Wertung: Sei der Erste!
92

Wenn man es kurz machen will, könnte man Color Magnet als ein physikbasiertes Match-5-Spiel beschrieben. Weil euch das aber sicher überhaupt nichts sagt, werde ich etwas weiter ausholen und euch das empfehlenswerte Puzzle-Spiel von The One Pixel näher vorstellen.

Grundlegend geht es bei Color Magnet ums Kombinieren von Farben, wobei das (fast) Highscore-Spiel auf einer Mischung von Taktik und Zufall basiert. Das Gameplay scheint anfangs simpel, ermöglicht aber schon bald seine komplexe taktische Möglichkeiten. Dazu müssen erfahrene Match-3-Spieler:innen allerdings viele ihrer Taktiken und Gewohnheiten über Bord werfen, was angenehm erfrischend ist.

Color MagnetKurz zur Spielidee: Auf einem Spielbrett mit bunten Steinen muss man von unten immer einen farbigen Stein nach oben einpassen. Aber erst mindestens 5 farbgleiche Steinen werden als Kombination gewertet und lösen sich auf. Wie der Name andeutet, fungieren die neue Steine als Farbmagnet. Schieße ich einen gelben Stein auf eine bunte Reihe, wovon einer weiter oben ebenfalls gelb ist, werden alle Steine dazwischen ebenfalls gelb eingefärbt. Wenn man also einen Stein in einer unpassenden Farbe hat, muss man ihn also möglichst weit weg platzieren, damit man später die Steine dazwischen einfärben kann.

Jetzt kommt noch die Physik ins Spiel: Löst man ein paar Steine auf, verlieren die Steine, die unten dran hängen, ihren Halt und fallen ebenfalls nach unten man mit weg. Das ist auch die einzige Chance, manche gemeinen Sondersteine wegzubekommen. So gibt es auch Blocksteine, die man nur durch das Lösen der Steine darüber losbekommt. Steine mit einem Schloss hingegen muss man erst einmal mit einem Magneten berühren, bevor sie ihre eigentliche Farbe preisgeben.

Im klassischen Spiel rückt aller fünf Züge alles eine Reihe nach unten. Unten abgekommen ist natürlich das Spiel zu Ende. Im Universal-Modus passiert das schon nach drei Zügen, allerdings hat man hier keine Sondersteine. Sehr schick finde ich den Puzzle-Modus mit seinen 30 Leveln. Dazu kommt eine polierte Optik, leichte Bedienung, ein angenehm dunkler Nacht-Modus und ein entspannter Soundtrack.

Color Magnet ist seit langer Zeit mal wieder ein Denkspiel mit Potential zum Hit. Die Variante des bekannten Match-3-Prinzips ist überraschend gut gelungen und macht auch über lange Zeit Spaß. Daran sind auch die drei verschiedenen Spielmodi schuld, wobei einer sogar levelbasiert ist. Auch die technische Umsetzung ist sehr gut und lässt Spieler:innen in Ruhe rätseln. Ein kleiner Geheimtipp für Rätselfreunde und eigentlich ein Pflichtkauf.

Color Magnet
Color Magnet
Entwickler: The One Pixel, Lda
Preis: 3,49 €
Color Magnet
Color Magnet
Entwickler: The One Pixel, Lda
Preis: 2,49 €

Über Tobi

Maximum Geekness. Alles fing mit dem Atari 2600 an, dann ein Atari 800XE mit Datasette, dann ein 486er mit 25Mhz und 80MB Festplatte. Und heute? Zocken! Am liebsten immer und überall. Und sonst? Alles mit Knöpfen, einem Display und bei dem man etwas einstellen kann ist interessant!