Skylanders – Ring of Heroes: Unsere Heilerempfehlungen

Ohne einen Heiler im Team läuft in Skylanders: Ring of Heroes gar nichts. Wir verraten euch, welche Charaktere gut für diesen Job geeignet sind.

Jeder, der schon mal ein Rollenspiel gespielt hat, indem man entweder eine ganze Heldengruppe steuert oder gemeinsam mit anderen Leuten spielt, kennt die Dreifaltigkeit der RPG-Partys, bestehend aus Damage-Dealer, Heiler und Tank. Ein solches Trio solltet ihr auch in dem kostenlosen Mobilegame Skylanders: Ring of Heroes zusammenstellen, wenn ihr denn weit kommen wollt. An dieser Stelle wollen wir euch bei der Suche nach einem effektiven Heiler unter die Arme greifen.

Heißer Hund für den Start

Den Anfang macht der kleine Hot Dog. Der Feuerköter macht auf den ersten Blick nicht den Eindruck, als sei es seine Spezialität, Verbündete zu verarzten. Stellt euch mal vor, euer Hausarzt stünde ständig in Flammen. Würdet ihr euch dann noch von ihm behandeln lassen? Aber gut, in Skylanders: Ring of Heoes laufen die Dinge nun mal anders. Hot Dog ist tatsächlich kein reiner Heiler, sondern auch in der Lage, ordentlich Schaden auszuteilen. Jedoch sorgt seine Fähigkeit „Feuerbeller“ dafür, dass der Verbündete mit den wenigsten Lebenspunkten Heilung erfährt, sofern der Feuerball einen Feind erfolgreich trifft. Für den Einstieg ins Spiel reicht das vollkommen aus. Das Gute ist: Hot Dog steht euch von Anfang an zur Verfügung. Er ist eine der drei Figuren, mit denen ihr in Skylanders: Ring of Heroes euer Abenteuer beginnt.

Hot Dog in Aktion.

Drachenstarke Unterstützung

So praktisch Hot Dog für den Einstieg ins Spiel ist, später braucht ihr dann doch effektivere Heiler. Hier bietet sich etwa Whirlwind an. Der kleine Drache hat die Fähigkeit „Sturmwolke“, die er zwar erst aufladen muss, dafür aber keinerlei Mana kostet, was sehr praktisch ist. Sie gewährt eurem gesamten Team Lebensregeneration für mehrere Runden, sodass eure Recken stetig verlorene Gesundheit zurückgewinnen. Und als ob das schon nicht gut genug wäre, reduziert der Skill auch noch die Wirkungsdauer jeglicher Debuffs, die auf euren Monstern wirken.

Whirlwind ist eine sehr gute Alternative.

Teure Heilung

Eine weitere Empfehlung ist Light Jet-Vac. Dieser Vogel heilt mit „Schieß die Briese!“ alle Verbündeten, wobei der Wert von seiner eigenen maximalen Lebensenergie abhängig ist. Zusätzlich wirkt noch ein Effekt, der für mindestens eine Runde jeglichen Fernkampfschaden, den eure Figuren erleiden, reduziert. Der Nachteil an Light Jet-Vac ist jedoch, dass seine Heilfähigkeit sechs Mana kostet. Flashwing hingegen lässt sich seine heilenden Kräfte nicht ganz so viel kosten. Mit „Leuchtender Wirbel“ heilt die Drachendame eure gesamte Truppe für nur vier Mana. Obendrein stellt sie damit auch noch die Ausdauer eurer Recken wieder her.

3-Sterne-Unterstützung, die es in sich hat!

Sehr gesundes Gemüse

Deja Vu erweist sich ebenfalls als sehr gute Heilerin in Skylanders: Ring of Heroes. Mit „Universalzeit“ reduziert sie nicht nur die Debuff-Zeit eurer Helden, sondern stellt auch noch ihre Lebensenergie wieder her. Und dann wäre da noch einer der besten Heiler im ganzen Spiel: Broccoli Guy. Er ist einer der Schurken, die ihr in euer Team aufnehmen könnt und daher auch nicht sonderlich leicht zu erspielen. Aber wenn ihr einmal den Grind auf euch genommen und ihn beschworen habt, werdet ihr schnell feststellen, dass sich die Mühe gelohnt hat. Schurken verbrauchen im Kampf bekanntlich kein Mana, daher ist das lebende Gemüse ein sehr ressourcensparender Heiler, der seine Fähigkeit auch nicht erst wie Whirlwind aufladen muss. Mit „Frische Früchte und Gemüse“ rettet er den Charakter mit den wenigstens Lebenspunkten vor dem Ableben und reduziert seine Debuff-Zeit.

White Brocoli Guy ist ein Schurke mit ausgezeichneten Heilungsfähigkeiten.

Text- und Bildquellen:

Offizielle Webseite des Spiels / Volkin Games