Pünktlich zu Weihnachten startet die Bild- und Tonfabrik, die Produktionsfirma hinter der ZDF-Show Neo Magazin Royale, eine Point & Click Adventure Reihe zur Show. Kostenlos, ohne Werbung, finanziert von unseren GEZ-Gebühren. Die erste Folge der Reihe steht seit heute im App Store für das iPad bereit.

In der ersten Episode “Jäger der verlorenen Glatze” übernehmt ihr die Rolle von Moderator Jan Böhmermann selbst. Nachdem er in seiner alten, erhabenen Villa das Skript zur Show fertig geschrieben hat, fliegt er ins TV-Studio um euch, dem Publikum, zu dienen. Und wahrscheinlich auch um sich auf dem Glanz des Shiny Floors zu sonnen. Doch im Studio angekommen bemerkt Böhmi, dass alles drunter und drüber geht. Der Beefträger fNeo Magazin Royale 2indet den Beef nicht und William Cohn selbst ist unauffindbar. Ohne ihn kann die Show nicht starten.

Schon bald finden wir in der Maske einen geheimen Raum in William Cohns Keller. Dort lagern nicht nur alte Requisiten wie das Hühnerkostüm aus der legendären Blamielen oder Kassielen Nummer, sondern auch ein Berg von GLUMP-Dosen. Unter diesem Berg finden wir William, der sich in die Besinnungslosigkeit gesoffen hat. Wahrscheinlich vor Furcht wieder eine Show mit diesem dünnen, blassen Selbstdarsteller ertragen zu müssen. Aber nichts da, Arbeit muss erledigt werden. Gut, dass die Bastel-Brothers vorbeischauen. Diese haben nämlich das Rezept für einen Konter-GLUMP um William aufzuwecken, sodass die Show endlich beginnen kann. Doch da dieses Spiel erst der Anfang einer Reihe ist, gibt es am Ende natürlich einen überraschenden Cliffhanger.

Das Spiel richtet sich vor allem an langjährige Fans der Show, denn die Gegenstände und Umgebungen sind voller Referenzen auf die ZDF-Zeit von Jan Böhmermann. Das alte Studio-Set von Roche & Böhmermann steht nun im Besprechungszimmer, in Jans Büro finden wir eine Actionfigur vom Führer Adi und den PRISM-Computer. Im Bandraum hat es sich ein Gangster-Rapper (gesprochen von einem ominösen POL1Z1STENS0HN) gemütlich gemacht, der bei der Steuerfahndung arbeitet und Böhmi mit übertriebenen Ausgaben und Kosten der bisherigen Rechtsstreitigkeiten konfrontiert.

Neo Magazin Royale 3In jedem Bildschirm lassen sich offene und subtile Anspielungen auf die Sendung, wie auch auf das ZDF selbst finden. Diese bekommt ihr jedoch nur dann mit, wenn ihr jeden Gegenstand anschaut und benutzt. Wenn man sich beispielsweise in der Maske im Spiegel begutachten möchte, kontert der virtuelle Böhmi damit, dass er nicht Markus Lanz sei. Und im Eingangsbereich sorgt ein stämmiger Türsteher dafür, dass Fler nicht einfach das Studio stürmen kann.

Das Spiel ist in 1-2 Stunden durchgespielt. Kommt ihr bei den einfachen Rätseln einmal nicht weiter, dann wendet euch vertrauensvoll an Captain Obvious, der den einen oder anderen Hinweis parat hat. Da es keinerlei Hotspot-Anzeigen gibt, ist hier und da ein wenig Pixelhunting angesagt – was bei der handvoll Räumen aber verkraftbar ist. Leider ist aber die Steuerung auf dem iPad nicht ganz so gut gelungen. Diese fühlt sich oft ein wenig krampfig an, da man auf Teufel komm raus die Maus-Steuerung der PC-Version implementiert hat.

Auch hätte ich mir längere Dialoge mit den Protagonisten gewünscht. Die Texte, welche alle von Böhmernann & Co. vertont wurden, sind leider recht kurz und könnten ein paar mehr Gags durchaus vertragen. Außerdem habe ich Dende und die freie Radikale schmerzlichst im Spiel vermisst!

Dennoch ist “Der Jäger der verlorenen Glatze” ein hübscher Einstand der Adventure-Reihe. Besonders die Pixelgrafik kann den Charme alter Adventures der frühen 90er Jahre hervorragend einfangen. Ihr kennt ja das Sprichwort mit dem geschenkten Gaul… Dennoch würde ich mir für das nächste Mal mehr Dialoge und spieleigene Gags wünschen. In dieser Form ist das Spiel lediglich für Fans der Sendung interessant. Auch die iPad-Steuerung könnte noch ein wenig Feinschliff gebrauchen.

[appbox appstore 1062099661]