Auf der Flucht vor riesigen Monstern…

Gameplay

Eine Horde Monster greift unseren Planeten an und es gibt keinen Ausweg. Der Junge Gizzard wird mit ein paar Kindern in die Ecke eines Zimmers gedrängt und die Monster kommen immer näher – doch plötzlich bekommt er Hilfe! Und das in Form von zwei magischen (Monster-)Handschuhen, die ihn als Träger auserwählt haben. Die Flucht beginnt…

Ab hier greift ihr in das Spiel ein, was am besten als Endlos-Runner beschrieben werden kann. Das Prinzip ist simple: man rennt in einem Gang nach rechts – unterwegs kommen rote oder blaue Mauern, die ihr mit eurem roten Handschuh (links) oder eurem blauen Handschuh (rechts) zerstören müsst. Mehr ist es im Prinzip nicht, ein einfaches Reaktionsspiel.

Die Distanz ist in Häuser eingeteilt, nach einer gewisssen Strecke hat man das erste Haus geschafft und springt ins Haus 2 – ähnlich der Insel-Idee bei Tiny Wings. Hier kommen euch noch später rote und blaue Monster entgegen, ihr ahnt was man damit machen muss. Hinter euch laufen zwei Kinder, die eure „Leben“ darstellen, rennt ihr nämlich gegen eine Wand, wird das erste Kind von den Monstern gefressen. Bei der nächsten verpassten Wand ist das nächste Kind dran und danach hat euer letztes Stündlein geschlagen, womit das Spiel zu Ende ist.

Zwischendurch erscheinen immer wieder PowerUps und Münzen auf dem Screen, die man mit einem Wisch einsammelt, was nebenbei ziemlich ablenkt. Für Geld kann man sich im Shop auch noch ein Extra-Leben oder andere nützliche Dinge kaufen – aber: das Geld sammelt sich leider sehr mühsam, hier ist das Spiel eher auf InAppKäufe getrimmt, schade.

Dazu gibt es noch Aufgaben – ähnlich wie bei Jetpack Joyride – die man erfüllen muss. Als Belohnung wartet aber nur ein Zimmer, für das ihr euch allerlei Krempel freischalten könnt. Naja, das ist eher eine geringe Motivation.

 

Grafik / Präsentation

Das Intro und die Präsentation ist gelungen, dass manga-artige Artwork stammt vom Zeichner Jeff Matsuda, hauptsächlich bekannt durch seine Batman-Comics. Trotz des einfachen Spielprinzips wurde die Grafik gut umgesetzt und mit kleines Extras, wie unscharfem Objekten im Vordergrund oder plötzlich auftauchenden Monstern, aufgewertet. Auch die Animationen der Spielfigur ist gut gelungen und ebenfalls sehr comiclastig. Das Spiel läuft auch auf älteren iDevices flüssig.

 

Sound

Der Soundeindruck wird dominiert von der Band „The Binges“ die hier den rockigen Hintergrund-Song geliefert hat. Passt wunderbar und pusht das Spiel schön. Die Soundeffekte wurden gut darauf abgestimmt und es macht viel Laune, wenn Gizzard eine Wand zerbröselt und dabei schreit wie ein Wahnsinniger.

 

Fazit

Grafisch und soundtechnisch gut verpackt, bleibt Escape from Age of Monsters leider nur ein kurzweiliges Reaktionsspiel und hinterlässt einen zwiespaltigen Eindruck. Es macht definitiv Spaß beim Spielen und treibt den Adrenalinspiegel enorm in die Höhe, allerdings fehlt mir hier die Langzeitmotivation und der Gehalt. Nur für Fans von riesigen Monstern und Hardcore-Reaktionsspielen…

+ schickes Comic-Artwork
+ schnelle Reaktionen erforderlich
+ rockiger Soundtrack
+ Aufgaben
+ politisch nicht ganz korrekt
+ Gamecenter-Anbindung
– nur englisch
– wenig Langzeitmotivation
– Aufgaben ohne Anreiz
– gleichförmiger Ablauf
Escape from Age of Monsters (AppStore Link) Escape from Age of Monsters
Hersteller: Ayopa Games LLC
Freigabe: 9+
Preis: Gratis DOWNLOAD
Escape from Age of Monsters HD (AppStore Link) Escape from Age of Monsters HD
Hersteller: Ayopa Games LLC
Freigabe: 9+
Preis: Gratis DOWNLOAD