Das Team von Halfbrick bringt nach dem grandiosen und einflussreichen Jetpack Joyride endlich ein neues Spiel in den AppStore, das sich ebenfalls mit der Jagd nach einer möglichst großen Weite befasst, doch den Gameplay-Fisch anders am Haken hat.

fishoutofwaterBei Fish out of Water geht es im Grunde darum, Fische möglichst weit und oft über die Wasseroberfläche hopsen zu lassen. Und ja, ihr liegt richtig, wenn ihr jetzt an flache Steine denkt, die man übers Wasser schnippst: Genau das ist das Spielprinzip, nur das der Entwickler dem Spieler einige kalkulierbare Parameter an die Hand gibt, die taktisches Spielen ermöglichen.

Für die drei Würfe hat man 6 verschiedene Fische zur Verfügung, die alle ihre speziellen Vor- und Nachteile haben. Beispiel gefällig? Während der Wal recht weit fliegt, springt er durch sein Gewicht nur wenig bis er versinkt. Der Kugelfisch dagegen bläst sich auf und ermöglicht so Würfe mit einer großen Anzahl von Hüpfern. Am Ende der drei Versuche bekommt man seine Wertung von 5 Krabben, wobei jede ihr Augenmerk auf andere Aspekte wie Hüpfer oder Weite legt. Hat man beispielsweise einen kurzen Wurf mit vielen Hüpfern absolviert, sollte man als nächstes einen Fisch mit große Wurfreichweite wählen. Je nach Tageszeit ändert sich auch der Himmel im Spiel bis hin zu Wettereffekten wie Regen, Eisschollen oder große Wellen, welche Spielphysik und Bedingungen ändern. Sicher auch eine Motivation, das Spiel später noch einmal zu starten und die geänderten Bedingungen zu seinen Gunsten zu nutzen.

Natürlich gibt es auch in diesem Halfbrick-Titel die bekannten Ziele und Aufgaben, die eine Langzeit-Motivation ausmachen und bei Erfüllung Edelsteine einbringen. Diese löst man für einmalige PowerUps ein, um seine Ergebnisse zu frisieren. Wer mag, legt die Edelsteine mit echtem Geld nach – definitiv aber nur eine optionale Möglichkeit. Leider fehlt eine Übersicht, was aus den Edelstein-Kombinationen für PowerUps werden – hier hilft nur Ausprobieren. Einen richtigen Multiplayer-Modus gibt es nicht, nur den Vergleich mit Freunden in sogenannten Ligen, denen man aber leider nur per Facebook und Google+ beitreten kann. Schade.

Wenn sich das Gewässer an die Scheibe des iGerätes drückt und man die überaus niedlichen Fische über die Wellen bei Südsee-Musik schnippst, kommt fast schon Urlaubsstimmung oder zumindest eine entspannte Highscore-Jagd auf. Die Jungs beherrschen ihr Handwerk und präsentieren das Spiel sehr solide – nicht mehr und nicht weniger.

Anbei wieder etwas Gameplay vom iPad…

tobiTobi meint:
Auch wenn das Gameplay einfach ist, lässt es sich hier taktisch bei der Auswahl der Fische agieren – dazu benötigt man noch ein glückliches Händchen beim Abschuss. Leider fehlt es dem Spielprinzip auf Dauer an Abwechslung. Unterm Strich ein schönes 5-Minuten-Spiel, dass man durch die Aufgaben gern wieder startet und das vor allem beim Wettstreit mit Freunden motiviert.
+ niedliche Grafik
+ einfache Steuerung
+ Motivation durch Ziele
+ taktisches Spielen möglich
+ 6 verschiedene Fische
+ Wetter-Effekte mit Auswirkungen
+ PowerUps
+ InAppKäufe optional
+ komplett deutsch
+ Universal-App
– wenig Abwechslung
– kein iCloud Support
– keine GameCenter-Anbindung
Fish Out Of Water! (AppStore Link) Fish Out Of Water!
Hersteller: Halfbrick
Freigabe: 4+4.5
Preis: 0,49 € DOWNLOAD
w4