Und gleich noch ein wunderbares Spiel aus dieser Woche will ich euch hier vorstellen: Gelato Games entführen euch mit Goblin Sword in die Vergangenheit der Videospiele und haben neben der Pixel-Optik viele anderen Tugenden der “guten alten Zeit” im Gepäck, daher fehlen auch InAppKäufe komplett. Die Geschichte selbst ist schnell erzählt und genauso kurz wie belanglos: Der Zauberer Thordus hat das legendäre Goblin Schwert gefunden und führt damit nichts Gutes im Schilde. Als sympathischer Held mit blauen Haaren (wahrscheinlich besucht er und Link den gleichen Frisör) muss man da natürlich einschreiten!

Man bewegt sich mit dem namenlosen Schwert-Träger in zwei verschiedenen Umgebungen: Einmal säubert man den großen Wald und zieht später ins Schloss, um dem bösen Zauberer endlich entgegenzutreten. Auch zwischendurch trifft man immer wieder auf Endgegner, für die man sich eine bestimmte Strategie erarbeiten muss. Die Spielwelten sind nicht sehr lang, aber verzweigen sich sehr stark. Wenn man nur zum Ausgang kommen will, schafft man das recht schnell. Länger dauert es schon, wenn man alle drei Diamanten und die zwei Schatzkisten finden will. Die sind nämlich häufig gut versteckt, nicht selten in unsichtbaren Bereich hinter einer Wand, den man nur durch Ausprobieren findet. Insgesamt schätze ich die Spielzeit auf mindestens 3 Stunden.

Die Schwierigkeit des Spiels nimmt stetig zu und besteht im Prinzip aus dem rigorosen Lebenssystem: Man hat 3 Herzen Lebensenergie – sind sie aufgebraucht, startet man das Level komplett von vorn. Immerhin bleibt das eingesammelte Geld erhalten. Mit der Zeit findet man magische Tränke, mit denen man mehr Lebensenergie bekommt, die man in späteren Welten dringend benötigt. Dazu muss man allerdings die versteckten Schatzkisten finden, was wiederum motiviert, die Level komplett zu entdecken. Und das macht Spaß!

Die Steuerung erledigt man über virtuelle Buttons, die man in den Optionen frei platzieren darf – das ist schon mal ein Pluspunkt. Leider lassen sich aber die zwei Buttons für die Richtung und A/B aber nur zusammen verschieben. Insgesamt reagiert das Spiel präzise auf Eingabe, leider fehlt es aber an mancher Stelle doch zum perfekten Spielerlebnis. Gerade die Doppelsprünge sind manchmal schwer im benötigten Moment hinzubekommen.

goblin_sword_review2Im Shop kann man viele neue Schwerter erwerben, die allesamt ein magisches Special-Feature haben und dadurch mehr Reichweite. Dazu kann man noch einen Ring anlegen, der jeweils einen bestimmten Vorteil gewährt – leider lässt sich immer nur ein Ring anlegen, hier ist also pro Level die richtige Auswahl zu treffen. Rüstungen gibt es auch, diese bedienen aber eher die Eitelkeit des Spielers, denn sie haben keinen Effekt. Zu Hause findet man noch kleine Quests, für die man Belohnungen kassieren kann. InAppKäufe gibt es keine. Optisch richtet sich das Spiel stark an Jump&Runs des vergangenen Jahrzehnts aus und macht seine Sache richtig gut… Die Gegner sind vielfältig und schön in Szene gesetzt und benötigen alle eine andere Angriffsstrategie. Auch die Hintergründe und Spielwelten sind mit Liebe gestaltet. Der Sound ist im Gegensatz zur Retro-Aufmachung modern gehalten und hält sich dezent im Hintergrund.

Was man dem Spiel vorhalten könnte: Es bietet wenig innovatives, wer schon einmal ein Jump&Run in den letzten 20 Jahren gespielt hat, weiß wie der Hase Goblin läuft. Aber Goblin Sword hat auch gar nicht diesen Anspruch, sondern will ein gutes Retro-Spiel sein. Und das ist es. Die Grafik ist liebevoll gepixelt, ohne dem Auge weh zu tun, die Level werden schnell anspruchsvoll (auch wenn sie nicht so zahlreich sind) und will man alle Kisten & Diamanten sammeln, ist man eine ganze Weile beschäftigt. Dazu kommen viele Schwerter, Rüstungen und magische Ringe, die zu Beginn nett und bald schon nötig sind. Wer gerne Jump&Runs der alten Schule zockt, ist hier genau richtig und wird viel Spaß mit diesem Premiumspiel haben. Und bei dem Preis braucht man auch nicht lange überlegen!

[appbox appstore 905488045]
+ detaillierte Retrografik
+ schöne Spielwelten
+ gute virtuelle Steuerung
+ Buttons frei platzierbar
+ versteckte Bereiche
+ tolle Endgegner
+ Shop-System mit vielen Items
+ 4 mögliche Gefährten
+ keine InAppKäufe
+ guter Soundtrack
+ GameCenter-Anbindung
+ Universal-App
– englisch
– wenig Innovationen
– keine iCloud Savegames