In den letzten Jahren gibt es wohl kaum einen anderen Entwickler für Mobile Games, der so zuverlässig hervorragende Spiele veröffentlicht wie der 26 jährige Finne Jussi Simpanen, der in den App Stores unter den Namen Adventure Islands firmiert. Sei es Swap Quest, die beiden Duke Dashington Spiele oder die beiden Dangerous Dungeons Teile: Alle diese Spiele haben in der AppGemeinde Höchstwertungen eingeheimst und somit sind die Erwartungen an den neuesten Streich dementsprechend. Sein neues Spiel Heart Star wurde ursprünglich bereits vor einigen Jahren im Rahmen eines Ludum Dare Contests entwickelt und wenig später in erweiterter Fassung als Flash-Spiel veröffentlicht. Nun also die…
Gesamtwertung

User Rating: Be the first one !

In den letzten Jahren gibt es wohl kaum einen anderen Entwickler für Mobile Games, der so zuverlässig hervorragende Spiele veröffentlicht wie der 26 jährige Finne Jussi Simpanen, der in den App Stores unter den Namen Adventure Islands firmiert. Sei es Swap Quest, die beiden Duke Dashington Spiele oder die beiden Dangerous Dungeons Teile: Alle diese Spiele haben in der AppGemeinde Höchstwertungen eingeheimst und somit sind die Erwartungen an den neuesten Streich dementsprechend.

Sein neues Spiel Heart Star wurde ursprünglich bereits vor einigen Jahren im Rahmen eines Ludum Dare Contests entwickelt und wenig später in erweiterter Fassung als Flash-Spiel veröffentlicht. Nun also die Umsetzung für mobile Geräte und im Vergleich hat sich nichts Großartiges geändert, was ausdrücklich als positiv zu bewerten ist.

Die Aufgabe des Spielers: Abwechselnd die Rolle des Jungen und des Mädchens zu übernehmen. Das Ziel eines jeden Levels besteht darin, beide Figuren zum Ziel zu bringen. Dabei kann sich der Junge nur auf blauen Plattformen bewegen, das Mädchen dementsprechend nur auf rosafarbenen Plattformen. Häufig bestehen die Aufgaben darin, eine Figur in die richtige Position zu bringen, damit die andere Figur die Möglichkeit hat ein hohes Hindernis zu überwinden.

Später gibt es zudem Schalter und tödliche Fallen. Dadurch entstehen gewitzte Levelkonstruktionen, die sich sehr zur Freude der Übersicht immer nur auf jeweils einem Bildschirm beschränken. Insgesamt gibt es 50 Levels, von denen besonders die späteren für Kopfnüsse sorgen.

heart star reviewDie Steuerung ist sehr einfach gehalten: Zwei Buttons für die Links- und Rechts-Bewegungen einer Figur, ein Button zum Springen und ein Button um zwischen den Figuren hin und her zu wechseln. Gamepad-Unterstützung wäre zwar nett gewesen, bei dieser simplen Steuerung lässt sich das Spiel jedoch auch sehr gut über den Touchscreen spielen. Dafür sorgt auch das erstaunlich exakte Sprungverhalten der Figuren, das beim Spielen über den Touchscreen einstellt.

Grafisch gibt es die bewährte 8-Bit-Pixel-Kost, wie man sie aus den anderen Spielen des Autors kennt. Im Vergleich ist das Design jedoch etwas dezenter, was aber sehr gut ist, da so die Level übersichtlich bleiben, was besonders in diesem Genre des Puzzle-Platformers essentiell ist. Nur die stereotypische Aufteilung in blau für den Jungen und rosa für das Mädchen könnte man doch als etwas klischeehaft beurteilen.

Heart Star war und ist mein Lieblingsspiel von Jussi Simpanen und endlich hat es das Spiel auch auf die mobilen Geräte geschafft. Das Spiel sieht nicht nur aus wie NES-Spiel der späten 1980er Jahre, es spielt sich auch genauso. Die Level sind kreativ und schnell gelöst – das vermeidet Frust und man ist gespannt, welche Herausforderungen noch warten. Für die Mobile Version hätte ich mir lediglich noch einen größeren Umfang gewünscht. Und die Möglichkeit, die Werbung, welche alle paar Levels aufploppt, per InAppKauf abzuschalten. Ansonsten sollten Genrefans unbedingt zugreifen!

[appbox appstore 1159003700]
[appbox googleplay com.adventureislands.heartstar]