Alle Wege führen nach Rom. Der Einzug der Radiatoren. Der Gladiator tritt in die Arena, die Sonne blendet, die Massen kreischen. Kurz darauf wirbelt Staub auf, es splittert Metall, es fliegen Zähne und Extremitäten. Der harte Alltag eines Berufskämpfers… Zumindest so ähnlich müsst ihr euch das Gameplay von I, GLADIATOR vorstellen. Hier ein kleiner Eindruck vom Spiel…

Gameplay

Das Spiel wird mit einer schönen Story-Wendung inszeniert. Zu Beginn spielt ihr einen legendären Gladiator auf dem Gipfel seiner Kampfkarriere, dabei könnt ihr gute Waffen und Ausrüstung probieren. Nichts ist für die Ewigkeit, denn kurzerhand sticht euch ein fieser Rivale nieder und ihr sterbt. Doch die Götter haben andere Pläne mit euch: Ihr bekommt eine zweite Chance, allerdings schlüpft ihr dabei in eine neue Rolle und steht wieder ganz am Anfang. Damit weckt der Story-Modus Motivation und Spieltrieb! Im Tournament-Modus könnt ihr die vier Kapitel der Story mit den 100 Leveln noch einmal direkt anwählen und nachspielen. Ein Multiplayer-Modus ist bereits erwähnt und soll wohl bald nachgereicht werden.

i gladiatorSchläge und Hiebe werden mit der aus Infinity Blade bekannten Wischgesten-Steuerung ausgeteilt, was meist gut und ziemlich flüssig funktioniert. Dazu kommt ein großer Block-Button in Form eines Schildes, der bei Bedarf auch zu einem Joypad wird. Mit den verschiedenen Schlagarten sind natürlich auch Combos möglich, die noch größeren Schaden anrichten. Trotz mehrerer Gegner, kämpft man stets nur gegen einen Widersacher (wer Bud Spencer Filme kennt, weiß was ich meine), so dass es immer übersichtlich bleibt.

In jeder Arena gibt es verschiedene Fallen, mit denen man arbeiten kann. Während man in einer Ecke Gegner in eine Bärenfalle schubst, kann man sie woanders auf Holzfpfähle spießen. Nicht nett, aber macht schon irgendwie Laune. Wenn man einzelne Gegner besiegt, steigt die Beliebtheit beim Publikum – hier kann man immer mal wieder mit einem Touch auf den Button am oberen Bildschirmrand die Zuschauer anfeuern und bekommt von ihnen Geld oder Gegenstände zugeworfen.

Zusätzlich bekommt man in jedem Level drei Aufgaben, die bei Erfüllung in der Endwertung noch einmal extra Belohnung abwerfen. Im Shop gibt es eine unglaublich große Anzahl an verschiedenen Hieb- und Stichwaffen sowie Rüstungsgegenstände, mit denen ihr den immer stärker werdenden Gegner Paroli bieten könnt. Leider bekommt man in den einzelnen Level relativ wenig Spielwährung, so dass ein Nachkaufen mit echtem Geld immer attraktiver wahrnimmt. Und das ist sicher Absicht, hier könnte das Balancing noch besser sein.

Grafik / Präsentation

Die Cell-Shading-Grafik erinnert an Borderlands und hat eine starke Comicoptik, die mit schwarzen Charakter-Outlines und mit Kampfwörtern wie einst bei Batman zu Adam West Zeiten zu begeistern weiß. Die Arenen sind abwechslungsreich und gut gestaltet und das Spiel ist grundlegend sehr eindrucksvoll. Auch die Animationen sind Bombe. Es gibt viele Zwischensequzenzen, in der die Story stilecht in Latein mit englischen Untertiteln erzählt wird. Die Spielbarkeit steigt dank flüssiger Darstellung und so lässt sich I Gladiator selbst auf älteren iGeräten noch angenehm spielen.

Hier habe ich euch wieder ein kleines Gameplay-Video mit den ersten Kämpfen gemacht…

Sound

Während der Kämpfe dominiert eine tolle Klangkulisse, die zum Großteil aus Applaus und Rufen aus dem Publikum besteht. Ein Fußball-Spiel hätte es nicht besser hinbekommen. Auch die Kämpfe sind soundtechnisch einwandfrei und kraftvoll umgesetzt. Die Musik, die sich gelegentlich in den Hintergrund mischt, klingt episch, tendiert teilweise zum Metal und wurde professionell aufgenommen. Her wähnt man sich in einem antiken Film. In den Optionen kann man Musik und Effekte getrennt voneinander deaktivieren.

Fazit

Tobi meint: 

Wer auf Kämpfe a la Infinity Blade steht und dafür ein frisches Setting mit mehr Freiheit und ebenfalls toller Grafik sucht, ist bei I, Gladiator genau richtig. Die Kämpfe machen Spaß, die verschiedenen Moves und Waffen lassen sich schön kombinieren und erhöhen den Spielspaß – für den mal allerdings nicht allzu zart besaitet sein sollte. Auch der große Umfang an Waffen und Ausrüstung ist beeindruckend, benötigt aber auch Platz auf dem iGerät. Hier bekommt ihr also ein schickes Actionspektakel mit gelungener Wischgesten-Steuerung und toller Atmosphäre, die es so noch nicht im AppStore gab!

+ eindrucksvolle Grafik
+ flüssige Kämpfe
+ Steuerung reagiert gut
+ verschiedene Arenas mit Eigenheiten
+ 100 lange Level
+ guter Sound / Atmosphäre
+ viele Waffen / Ausrüstung
+ GameCenter-Anbindung
+ Universal-App
– englisch (deutsch kommt bald)
– benötigt 1,5 GB
– InAppKäufe im Vordegrund
[app 553907252] w5