2K legen nach und erweitern ihren AppStore-Katalog um ein weiteres Hochglanz-Spiel und einen weiteren Sport-Nachfolger der NBA Serie. NBA 2K15 ist die aktuelle Basketball-Simulation, die diesmal mit einer vollen Karriere daherkommt und auch optisch sicher einen Dreier von der Mittellinie versenken will. Ob’s gelingt?

Neu ist in diesem Jahr der vollständige Karriere-Modus, den man von der PC oder Konsolen-Version übernommen hat. Hier erstellt man sich einen Spieler, passt ihn nach seinen Wünschen an und spielt sich mit ihm durch verschiedene Ligen und Teams ganz nach oben. Dabei spielt man nicht nur, sondern gibt auch mal eine Presse-Konferenz oder entscheidet bei der Teamwahl mit. Man steuert ausschließlich seinen eigenen Spieler und wird für jede Aktion wie Pässe, Assists, Würfe, Steals, das Decken des Gegners oder allgemeine Spielzüge mit einer Note bewertet – die wiederum die Gesamtnote für das Spiel beeinflusst. Am Ende wird zusammengerechnet und danach entscheidet sich, wie es weitergeht. Das hat mir schon bei der PC-Version gefallen und nun hat man diesen motivierenden Modus auch auf dem Tablet. Dazu gibt es noch einen Quickplay-Modus, bei dem man sich einfach mit zwei Teams in schnelle Action stürzt.

NBA 2k15 Review iOSWie so oft bei den jährlichen Sportspiel-Auflagen gibt es nur wenige Neuerungen zum Vorgänger… Hier ein paar schönere Animationen, hier etwas mehr Spiegelung auf dem Boden, ein neuer Spielmodus und aktuelle Rooster. So ist es auch in diesem Fall, doch im Mobilbereich lassen sich mit der jährlich neuen iGeräte-Generation auch neue grafische Möglichkeiten ausloten. So sieht NBA 2K15 wirklich grandios aus – noch nie gab es auf einem Tablett so eine schöne Stadion-Atmosphäre, noch nie waren die Zuschauer so aktiv. Statt starren Papp-Aufstellern fackelt 2K hier wirklich die pure Action in der Halle ab, eine echte Augenweide und sehr realistisch! Auf kleine Details, wie sich bewegende Korbnetze, muss man allerdings verzichten…

Hier habe ich euch mal ein schnelles Spiel aufgezeichnet, bei dem man ‘schön’ die Ruckler sieht, zum Glück ist dies nicht bei allen Spielen so – einige Matches laufen flssüig und komplett ruckelfrei auf meinem iPad Air. Eine richtigen Zusammenhang oder eine Regelmäßigkeit habe ich aber noch nicht herausfinden können.

Doch für schicke Grafik braucht man auch das neueste iGerät: Auf einem iPad Air 1 laufen wie gesagt viele Matches gut, aber in den Menüs und Zwischensequenzen merkt man deutliche Ruckler und Lags. Wer ein älteres iGerät besitzt (wie ein iPad 4 oder iPhone 5) kann sich den Kauf getrost sparen. 2K wollen aber bald mit einem Update nachbessern, auch neue Spielmodi wie Blacktop oder Season sollen bald nachgereicht werden. Hier sollte man Möglichkeiten haben, die Grafik zu minimieren – die Spiegelung auf dem Boden sind eher unwichtig und das Publikum muss auf älteren Geräten auch nicht ausrasten.

Die Soundkulisse klingt realistisch, es gibt echte Hallen-Atmosphäre mit viel Jubel, guten Effekten und einem professionellen (englischen) Kommentator (Co-Moderatorin Doris Burke wurde aber wegrationalisiert), außerdem viele bekannte Songs. Gute Grafik und umfangreicher Sound haben natürlich ihren Preis, so belegt das Spiel nach der Installation satte 1,8 GB – da schmerzt auch der Verzicht auf iCloud-Savegames, der bei den Vorgängern noch vorhanden war!

Für die Steuerung gibt es ein virtuellen Joypad mit Buttons – links das Pad, rechts in der Ecke drei Buttons. Die gibt es zwar in verschiedenen Größen, sie können aber nicht frei platziert werden. Auch iOS Mfi Controller werden unterstützt. Eine Hilfe für die Steuerung oder wie man jetzt einen Dunking machen kann, sucht man vergebens. Auch Tricks lassen sich so nicht ausführen, für die man sonst den zweiten Joystick auf dem Pad nutzte…

Die Portierung von NBA 2K15 für iOS ist ein anspruchsvolles Projekt von 2K, das aber nicht konsequent umgesetzt oder zu früh beendet wurde. Vor allem die Performance wirkt selbst auf neuesten iGeräten noch unausgereift, auch einige Spielmodi werden derzeit nur angekündigt. Die Grafik an sich ist eine Augenweide und macht den Titel zum schönsten Sportspiel des AppStores, auch die Atmosphäre mit Sound, Songs und Kommentator trifft ins Schwarze. Die Steuerung wurde im Gegensatz zur PC-Version vereinfacht, dennoch macht das Gameplay so Spaß. Der Karrieremodus mit seinem motivierenden Wertungssystem sorgt für langen Spielspaß, auch die Erstellung eines eigenen Charakters ist toll. Unterm Strich ist es damit das derzeit beste Basketball-Spiel im AppStore, doch von einem Kauf kann man auf Grund der Ruckler nur abraten. Ich hoffe, 2K schieben bald das nötige Update nach – ich würde mich freuen, die Wertung noch nach oben zu schrauben und endlich mit dem Spiel richtig loszulegen…

[appbox appstore 898164624]
+ grandiose Grafik
+ komplexes Gameplay
+ vielfältige Optionen
+ schöne Präsentation / Zwischensequenzen
+ verschiedene Kamera-Perspektiven
+ verschiedene Schwierigkeitsgrade
+ originale Teams/Namen
+ tolle Soundkulisse
+ Kommentator
+ keine InAppKäufe
+ kinoreifer Soundtrack
+ iOS Mfi Controller
+ GameCenter-Anbindung
+ Universal-App
– Ruckler im Menü / Zwischensequenzen
– Rucker in den Spielen
– Buttons nicht frei platzierbar
– kein Steuerungs-Tutorial
– englisch
– viel Speicherplatz (1,8 GB)
– keine iCloud Savegames