Bulkypix haben mit PINWAR eine abgefahrene Pinball-Variante herausgebracht, die viele neue Spielideen und frischen Wind in das oft gleichförmige Genre bringt. Dabei glänzt das Spiel vor allem mit einem lokalen Multiplayer-Modus an einem iPad und einem umfangreichen Editor…

Gameplay

Wie der Name von PinWar verrät, spielt man hier Flipper – allerdings auf eine sehr actionreiche und oft unkonventionelle Art und Weise. Wer hier eine normale Flippersimulation erwartet, ist an der falschen Adresse. Bei PinWar spielt man sehr häufig mit einem Gegner um Punkte oder gegen diverse Spielelemente, die man mit der Kugel erreichen muss. Die Tische sind häufig abgedreht und kommen teilweise mit mehreren Flipperarmen, vielen Bällen, zerstörbaren Bauteilen, Labyrinthen, PowerUps oder BrickBreaker-Elementen abwechslungsreich daher.

PinwarDie Tische haben stets eine Besonderheit: Sie sind nicht glatt, sondern in der Mitte leicht nach oben gebogen. Ist der Ball über die Mitte, rollt er automatisch zum Gegner, der ihn nun möglichst wieder auf die andere Tischhälfte bekommen muss. Diese Spielmechanik ist recht schlau, denn erst so werden Multiplayer-Spiele gegen die KI oder einen Freund möglich…

Im Missions-Modus, den man allein gegen die KI oder mit einem Freund bestreiten kann, kämpft man sich durch viele Tische. Für das erfolgreiche Abschließen einer Mission bekommt man bis zu drei Medaillen für das schnelle Beenden und Stromblitze, die den Level des Spielers steigen lassen.

Ein wichtiger Bestandteil von PinWar ist nämlich der lokale Multiplayer, bei dem zwei Spieler an einem iPad gegeneinander antreten können und der in alle verfügbaren Spielmodi integriert wurde. Auch hier lassen sich Blitze verdienen und so der Level des Spielbesitzers in die Höhe treiben. Ein Online-Multiplayer via GameCenter fehlt leider, obwohl das Spiel für Achievements schon daran angebunden ist. Die KI agiert leider oft nicht allzu klug und lässt sich leicht besiegen, was das Sammeln der Spielwährung vereinfacht.

Als Spielwährung gibt es Stromblitze, die man für gewonnene Matches erhält und mit denen man neue Tische für den Battle-Modus freischaltet. Ungeduldige Spieler legen genügend Blitze per InAppKauf nach, die mit maximal 3,59€ noch sehr angenehm ausfallen. Da das Spiel aber ausreichend motiviert, hat man schnell selbst Blitze für neue Tische gesammelt – oder baut sich gleich mit dem Editor welche…

Sehr schön ist die Editor-Funktion, mit der man eigene Tische erstellen kann. Dafür gibt es viele Bauteile, die man selbst auf dem Tisch platzieren und skalieren kann. Praktischerweise kann man einzelne Teile auch spiegeln und so leicht einen symmetrischen Tisch erstellen. Direkt aus dem Editor kann man die Kreation dann gegen die KI oder echte Mitspieler testen. Auch hier habe ich die Option vermisst, eigene Tische mit anderen online zu teilen oder Tische aus der Community herunterzuladen.

 

Das Spiel ist komplett in Englisch. Man kommt aber auch ohne tiefgreifende Sprachkenntnisse schnell ins Spiel, da viele Erklärungen parallel mit Bildern hinterlegt sind.

Grafik / Präsentation

Stilsicher wird PinWar in glühend neonfarbener Zukunftsoptik präsentiert, die schöne Erinnerungen an das Artwork a la Tron:Legacy weckt. Durch das komplette Spiel zieht sich ein schöner Mix aus überbelichteten Neonfarben, Schaltkreisen und gewohnten Flipperelementen. Am besten zur Geltung kommt das Spiel natürlich auf dem iPad, wo es sich auch am besten zu zweit spielen lässt. Hier unser Gameplay-Video, in dem ich euch alle wichtigen Features kurz anspiele…

Sound

Passend zum Setting ertönt treibende elektronische Musik, die wunderbar das Artwork unterstützt. Auch die Soundeffekte sind gut, können normalen Flipperspielen locker das Wasser reichen und bringen aber zukunftsgemäß mehr Stromsounds und Vocoder-Stimmsamples mit ins Spiel, passt! Leider lässt sich Sound nur komplett mit einem verfügbaren Button deaktivieren.

Fazit

Tobi meint: 

Wer einen klassisches Flipperspiel erwartet, wird enttäuscht. Wer aber auch nur ansatzweise gern Pinball spielt und frische Spielideen mag, wird von Pinwar begeistert sein. Das Spiel mit großem Umfang und verrückten Tischen wird stilsicher im Neon-Future-Gewand präsentiert und begeistert vor allem mit oder gegen Freunde, für die man mit dem Editor schöne Tische selbst basteln kann. Könnte man noch online gegen Freunde antreten oder so Tische tauschen, wäre es perfekt.

+ schicke Neon-Tech-Grafik
+ abwechslungsreich
+ abgefahrene Flipper-Tische
+ Splitscreen-Modus
+ umfangreicher Editor
+ stylischer Sound
+ GameCenter Anbindung
+ iCloud-Sync
+ Universal-App
– englisch
– kein Online-Multiplayer
– keine Tische anderer Spieler
PinWar (AppStore Link) PinWar
Hersteller: BULKYPIX
Freigabe: 4+5
Preis: Gratis DOWNLOAD
w5