Endlich gibt es wieder ein neues suchtverheißendes Aufbau-Spiel vom japanischen Studio Kairosoft, womit sie erfreulicherweise den Weg zurück zu alten Tugenden einschlagen – denn es ist ein Spiel zum Vollpreis ohne weitere InAppKäufe!

Bei Pocket Stables baut ihr einen Pferdehof auf, trainiert die rassigen Vierbeiner und schickt sie ins Rennen. Zu Beginn kauft ihr Pferde und baut die ersten Trainingsbereiche auf eurem Gelände. Bald stehen die ersten Rennen, wofür ihr einen ausgebildeten Jockey einstellen solltet. Später könnt ihr jedem Reiter ein Pferd zuweisen, um das er sich kümmert und das er trainiert. So gibt es für die Vierbeiner spezielle Trainingsmöglichkeiten, aber auch den Jockey könnt ihr schulen.

Die Rennen laufen automatisch ab, vorher lässt sich aber eine von vier Strategien festlegen – die natürlich zu den Werten des jeweiligen Pferdes passen sollten. Es gibt Rennen auf Rasen- und Dreckbahnen mit unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrad. Das hier gewonnene Preisgeld lässt sich zurück auf dem Pferdehof in neue Tiere und Gebäude umsetzen, die man auch noch verbessern kann.

Lässt die Leistung älterer Pferde nach, kann man sie verkaufen oder für die Zucht freigeben. Mit etwas Vorausschau könnt ihr bei den gezüchteten Pferde die besten Eigenschaften eurer Stall-Stars kombinieren – deie Jungpferde wachsen dann direkt auf eurem Hof auf.

Ebenfalls wichtig sind die Fans, die man mit guten Rennen gewinnt. Auf dem Pferdehof kann man ihnen beispielsweise einen Souvenirshop, einen Eisladen oder eine Fotowand bauen. Nach 16 Jahren endet das Spiel als solches und es wird der erreichte Stand als Highscore notiert – wer mag spielt an dieser Stelle einfach endlos weiter oder startet ein neues Spiel, um es noch besser zu machen. Bei einem Neustart werden viele Dinge mit aus dem vorherigen Spiel übernommen.

Insgesamt ist der Kairosoft-Titel wieder ein komplexes Aufbau-Spiel, was in der Spielmechanik aber den zahlreichen Vorgängern gleicht – nur das man hier eben einen Pferdehof managt. Das wertet den Spielspaß aber nicht ab, im Gegenteil. Never change a winning team, oder so. Nur allmählich werden die vielen Features freigegeben, was zusammen mit der hilfreichen Assistentin den Einstieg leicht macht – insofern man sich mit Englisch anfreunden kann.

Die Grafik ist hinreißend im Retrostil gepixelt und läuft natürlich superflüssig über den Touchscreen. Das Spiel hat sogar erstmals (!) auf dem iPad keinen schwarzen Trauerrahmen – eine echte Universal-App also für iOS. Ich bin begeistert, dass ich das noch erleben darf… *schnüff* Der Zoom ist praktisch, am besten spielt es sich im Quer-Modus. Die Musik ist diesmal sehr angenehm mit einer Mischung aus entspannter Gitarre und den bekannten Synthie-Klängen – trotz Dauerschleife nervt es nicht.

Endlich wieder ein gutes Kairosoft-Aufbauspiel, das nicht nur den Pferdefreund begeistern wird. Wie schon bei den Grand Prix Story und dem Fußball-Ableger laufen die Wettbewerbe automatisch ab, trotzdem ist man mit Spannung dabei. Der Aufbau des Pferdehofes ist grafisch schön in Szene gesetzt und wird euch lange Zeit an den Bildschirm fesseln! Und das alles ohne InAppKäufe. Eine Empfehlung für Strategiefreunde und Pflichtkauf für Kairosoft-Fans!

Pocket Stables (AppStore Link) Pocket Stables
Hersteller: Kairosoft Co.,Ltd
Freigabe: 4+5
Preis: 5,49 € DOWNLOAD
+ schicke Retrografik
+ komplexes Gameplay
+ Pferde-Zucht
+ verschiedene Rennen
+ schrittweise Einführung
+ entspannter Soundtrack
+ macht süchtig
+ 2 Speicherplätze
+ Universal-App
– englisch
– keine iCloud-Savegames
– keine GameCenter Anbindung