Nachdem Atypical Games neben der Entwicklung auch den Vertrieb ihrer erfolgreichen Flugzeug-Spielreihe übernommen haben, gibt es nun nach Sky Gamblers: Storm Raiders schon wieder einen neuen Vertreter, der diesmal auf den Namen Sky Gamblers: Cold War hört und bei dem ihr in die Maschinen aus der Ära des kalten Krieges steigen und aus der Sicht der Amerikaner nachspielen könnt.

sky gamblers cold war review

Ohne Gegner könnte man die Aussicht noch mehr genießen…

Im Singleplayer-Modus könnt ihr euer Können in einer langen Kampagne beweisen, die mit einer kleinen Story verbunden ist sich über fiktive Gefechte aus dem Jahre 1951 bis zum Ende des kalten Krieges in den 90er Jahren zieht. Insgesamt stehen euch 12 Missionen zur Verfügung, die sich wieder über viele Abschnitte ziehen, bei denen automatisch abgespeichert wird – pro Mission kann man so schon mal mit bis zu einer halben Stunde Spielzeit rechnen.

Bei diesem Ableger gibt es hier ein paar Neuerungen: So fliegt man neben den spannenden Dogfights auch Missionen, in denen man bestimmte Objekte beschützen muss. In der zweiten Mission sitzt ihr beispielsweise am Geschütz in einem Helikopter, wo ihr Feinde auf dem Boden erledigt, während die KI fliegt. Die meisten Aufgaben sind aber nach dem Motto „Oh da kommen Feinde, erledige sie!“ gestrickt…

Wie eh und je ist auch der Multiplayer-Modus ein wichtiger Bestandteil der Reihe und wurde auch in diesen Teil mit verschiedenen Spielarten wie Survival, Team Deathmatch, Capture the Flag oder Defend the Base ausgestattet, die man gemeinsam mit Freunden oder auch gegeneinander via GameCenter austrägt – bei Bedarf werden auch automatisch Gegner gesucht. Neu ist ebenfalls ein Free Flight Modus, der besonders online mit Bekannten viel Spaß macht.

sky gamblers cold war 2

Zur Abwechslung mal am Geschütz im Helikopter…

Die 17 verschiedenen Flugkörper lassen sich auf verschiedenste Art steuern: Am intuitivsten lenkt man das Flugzeug mit dem Neigungssensor, während man Aktionen wie Feuern oder den Schub über Buttons auf dem Touchscreen auslöst – in den Optionen lässt die der Sensor kalibrieren und in der Empfindlichkeit einstellen. Alternativ lässt sich auch ein virtuelles Gameplay einblenden oder gleich das Lenken der KI per Auto-Pilot überlassen, so dass man sich in Ruhe auf das Anvisieren, Feuern oder das Befehle an Flügelmänner erteilen konzentrieren kann.

Als größten Kritikpunkt muss sich Cold War wohl die fehlenden Innovationen gefallen lassen. Wer noch keinen Teil der Serie hat, bekommt hier eine klare Kaufempfehlung – doch wer bereits die richtig guten Vorgänger besitzt, sollte sich den Kauf überlegen: Man bekommt zwar ein paar kosmetische Verbesserungen und neue Spielmodi, aber unter der Haube fühlt sich das Spiel wie einer der (hervorragenden) Kollegen und eher wie ein Update an. Ein echtes Alleinstellungsmerkmal oder ein Killer-Kaufargument fehlt ihm leider.

Grafisch gehörten die Sky Gamblers Spiele schon immer zu den eindrucksvollen Titeln im AppStore und da macht auch Cold War keine Ausnahme. Im Gegenteil, die Grafik des Spiels wurde noch einmal schön aufgebohrt und durch neue Effekte verschönert. Auch die Reflexionen wurden überarbeitet und sehen nun besonders auf dem Wasser eindrucksvoll realistisch aus. Auch wenn man nah an Häuser und Objekte auf dem Boden heranfliegt, bleibt alles ansehnlich. Insgesamt läuft das Spiel schön flüssig, auch auf älteren iGeräten, wobei man hier auf ein paar Effekte verzichten muss. Startet man das Spiel via AirPlay, wird das iGerät zum Controller, auf dem das HUD eingeblendet wird, während auf dem externen Bildschirm mehr Platz für die Grafik ist – das könnt ihr übrigens in unserem Gameplay-Video gut sehen.

So viel Grafikpracht hat natürlich ihren Preis: So belegt das Spiel rund 1,4 GB auf dem iGerät, speichert aber zum Glück in der iCloud ab, so dass man bei einer späteren Re-Installation an letzter Stelle weiterspielen kann. Das Spiel ist dabei komplett in deutsch lokalisiert und führt den Piloten mit längeren Tutorials zu allen wichtigen Dingen stufenweise ans Gameplay heran.

tobiTobi meint:Der kalte Krieg hat für euch viele spannende Dogfights in verschiedenen Jets zur Verfügung, die ihr über schöner Landschaft und mit guter Steuerung austragen könnt. Dank Tutorials sowie den verschiedenen Hilfssystemen bis hin zum Auto-Pilot wird das Spiel jedem Können gerecht und macht Anfängern genauso viel Spaß wie erfahrenen iPiloten. Spieler, die einen modernen Ableger der Serie ihr Eigen nennen, bekommen hier eher eine kosmetische Verbesserung als ein komplett neues Spiel. Wer noch kein Sky Gamblers Spiel besitzt, kann hier bedenkenlos zuschlagen. Unterm Strich gehört Cold War aber zu den besten Flugzeug-Spielen im AppStore, bietet Abwechslung und macht Spaß!
+ tolle Grafik / schöne Effekte
+ viele Missionen
+ ausführliche Tutorials
+ 17 Flugzeuge
+ intuitive Steuerung / viele Alternativen
+ Multiplayer (Coop / Vs)
+ deutsch
+ viele Kamera-Perspektiven
+ guter Sound / Musik
+ iCloud-Savegames
+ AirPlay-Feature
+ GameCenter Anbindung
+ Universal-App
– viel Speicherbedarf (1,4 GB)
– keine großen Neuerungen zu den Vorgängern
Sky Gamblers: Cold War (AppStore Link) Sky Gamblers: Cold War
Hersteller: ATYPICAL GAMES LLC
Freigabe: 12+4
Preis: 5,49 € DOWNLOAD
w5