Wenn ihr unter iOS nach ‘War’ sucht, wird einem (gefühlt) der halbe AppStore als Ergebnis angezeigt. Jedes zweite Action-Spiel brüstet sich mit möglichst brutalen Kriegs- und Kampf-Elementen, seien sie auch noch so spielerisch gemeint. Lässt man sich Trailer-Sprüche wie ‘Customize your War’ mal in Ruhe durch den Kopf gehen, scheint den Entwicklern nichts mehr einzufallen. Sie versuchen sich mit immer krasseren Sprüchen zu überbieten. Sollen sie doch mal eine Woche in ein Kriegsgebiet gehen. Hauptsache es verkauft sich gut und es ist ja nur ein Spiel. Aber es stumpft die Spieler ab.

This War Of Mine iOSUmso erfrischender sind da schon Spielansätze wie This War Of Mine, das die Kriegsthematik auf eine gänzlich andere Art und Weise angeht. Hier spielt ihr nicht den selbstgerechten Superheld, der Gegner töten muss. Hier wechselt ihr die Seiten und schlüpft ihr in die Rolle einer Gruppe von Zivilisten in einem Kriegsgebiet, die einfach nur versuchen zu überleben. (Kürzlich wurde dieser Seitenwechsel schon einmal von Ubisofts Valiant Hearts angerissen, aber prinzipiell ist es eher selten.)

In dem Spiel geht es aber auch um das Treffen von Entscheidungen, die den weiteren Spielverlauf wesentlich beeinflussen. Helft ihr einer einzelnen Person und setzt damit das Wohl einer ganzen Gruppe aufs Spiel oder lasst ihr sie zurück? Stehlt ihr Nahrung von schlafenden Zivilisten oder habt ihr Mitleid und hungert selbst?

Abgesehen von den angesprochenen Entscheidungen steuert ihr auch einzelne Zivilisten durch das Kriegsgebiet. Auch hier müsst ihr euch häufig entscheiden: Ihr könnt die verschiedenen Routen durch das Gelände und die Gebäude selbst wählen. Man muss sich um Nahrung und überlebenswichtige Waren kümmern. Einen Großteil der Zeit geht darum, nicht zu kämpfen, sondern möglichst ungesehen zum Ziel zu gelangen. Schließlich seid ihr kein Soldat und den bewaffneten Besatzern ausgeliefert… This War of Mine ist oft ein Stealth-Spiel, inklusive einem eingeblendeten Sichtfeld.

Entwickelt wird das Spiel von 11bit Studios, die schon hochwertige Titel wie die Anomaly-Reihe abgeliefert haben, weshalb ich mir sicher bin, dass wir hier eine tolle Touch-Umsetzung bekommen werden. Auch InAppKäufe dürfte es keine geben. Die PC Version kam schon 2014 heraus und konnte viele Preise abräumen, auch bei Steam sind die Spieler in rund 9.000 Reviews begeistert – ich bin gespannt, wie viele Features es in die Touch-Variante schaffen. Der Release der iOS Version wird im Juli 2015 sein – also ziemlich bald. Wenn es erscheint, erfahrt ihr es hier in der AppGemeinde…