Vor einigen Wochen kündigten Rovio (Angry Birds, Amazing  Alex, …) ihr neues Publishing-Label “Rovio Stars” an: Damit will der große Publisher unabhängige Entwickler bei der Veröffentlichung ihrer Spiele im AppStore noch besser unterstützen. Icebreaker: A Viking Voyage ist das erste Spiel dieses Labels und scheint auch gleich vom berühmten Namen des Unternehmens aus Finnland zu profitieren – schließlich steht das Spiel derzeit in den Top 20. Bisher müsst ihr in 95 Leveln verschiedene Wikinger aus misslichen Lagen befreien und dafür sorgen dass sie wieder nach Hause kommen. Weitere Level wurden schon angekündigt.

icebreaker a viking voyageDie verlorenen Nordmänner sind dabei meist im Eis eingefroren oder hängen an Seilen fest. Nun ist es an euch, die Seile und Eisberge mit einfachen Wischgesten so zu zerteilen, so dass die Männer zurück auf das Schiff fallen oder rutschen. Und nicht ins Wasser.

Unten angekommen, schlägt ein Kollege sie dann aus den Eisteilen heraus. Dabei könnt ihr selber entscheiden wie ihr vorangeht und wo ihr die Schnitte ansetzt. Aufpassen solltet ihr aber in jedem Falle, dass die Männer nicht in eine Speerfalle, ins eisige Wasser oder vor die Füße von Trollen fallen, denn wenn jemand stirbt muss das komplette Level wiederholt werden.

Zwar ist ein Level bereits abgeschlossen, wenn alle Wikinger auf dem Schiff landen, jedoch gibt es in jedem Level auch verschieden viele Münzen einzusammeln, die dann für die bessere Wertung sorgen. Oftmals sind diese auch in herumliegenden Schatzkisten versteckt, weshalb ihr diese auch noch auf das Schiff bugsieren solltet.

Grafisch überzeugt das Spiel mit einer korrekten Physik, einem frischen Setting und ansprechender sowie auch detaillierter Grafik. Zudem sind die Level durch schöne Spielideen abwechslungsreich und auch die Charaktere präsentieren sich in ihrer recht eigenen Art höchst sympathisch. Die Soundeffekte sind mit wikinger-typischen Klängen angereichert und werden durch eine noch angenehme Synthie-Dudelmusik unterlegt, die Rätsel-Atmosphäre verbreitet..

tobiPatrick meint:

Mit Icebreaker: A Viking Voyage ist Rovio Stars ein toller Start gelungen. Die Steuerung könnte kaum einfacher sein, die Grafik ist ansprechend und das Gameplay ist nicht nur spaßig sondern auch abwechslungsreich. Rovio-typisch fehlen jedoch auch hier leider ein iCloud-Support und die eine Universal-Version – dennoch sollte sich Fans von Spielen wie Cut the Rope den Titel unbedingt anschauen.

 

[app 656163700] [app 656637359]