Willkommen in Reds Kingdom! Einem grausamen Land, in dem Eichhörnchen des Nachts vom König selbst ausgeraubt werden. Nein, dass hat jetzt nichts mit der Amtseinführung von Donny Drumpf zu tun, hier wurde eine goldene Mega-Eichel plus der gesamte Eichelvorrat gestohlen! Ach ja, auch der Papa wurde entführt. Für den Geschädigten, Eichhörnchen Red, gibt es also ausreichend Grund zur Rache. Entwickler Cobra Mobile arrangiert den Rachefeldzug als rätsellastiges Roll-Spiel, bei dem Red erst an einem Hindernis wieder anhält - ihr kennt das Spielprinzip vielleicht von Armadillo Goldrausch. Wo zur Hölle ist die goldene Eichel? Mit dem Eichhörnchen Red rollt man also los,…

Reds Kingdom

Gesamtwertung

User Rating: 4 ( 3 votes)

Willkommen in Reds Kingdom! Einem grausamen Land, in dem Eichhörnchen des Nachts vom König selbst ausgeraubt werden. Nein, dass hat jetzt nichts mit der Amtseinführung von Donny Drumpf zu tun, hier wurde eine goldene Mega-Eichel plus der gesamte Eichelvorrat gestohlen! Ach ja, auch der Papa wurde entführt. Für den Geschädigten, Eichhörnchen Red, gibt es also ausreichend Grund zur Rache. Entwickler Cobra Mobile arrangiert den Rachefeldzug als rätsellastiges Roll-Spiel, bei dem Red erst an einem Hindernis wieder anhält – ihr kennt das Spielprinzip vielleicht von Armadillo Goldrausch.

Wo zur Hölle ist die goldene Eichel?

Mit dem Eichhörnchen Red rollt man also los, um Papa Eichhorn zu befreien und sich die gestohlenen Nüsse zurückzuholen. Die Nüsse hat König Fiesling auf der Flucht verloren und so braucht man sie „nur“ in der Spielwelt einzusammeln. Allerdings ist dies mit etwas Denkarbeit verbunden, da Red einmal in Gang gesetzt stets bis zum nächsten Hindernis rollt und zwar senk- oder waagerecht über die Kacheln der Spielwelt. Oft habe ich mir gesagt: „Blödes Eichhörnchen, jetzt lauf halt nach rechts in die Tür!“ Aber es nützt nix, das ist nun mal das Spielprinzip, die Herausforderung.

reds kingdom review

Trotz offener Spielwelt gibt es Rätsel-Abschnitte

Im Prinzip fühlt es sich wie eine offene Spielwelt an, auch wenn sie in kleine Rätselbereiche durch Mauern, Hecken oder Zäune eingeteilt ist. Trotzdem sieht man, wo es weitergeht und hat so das Gefühl von spielerischer Freiheit. Über Portale kann man auch in entlegene Bereiche springen. Das ist zwar gut, auf der anderen Seite fühlte ich mich auch mehrmals verloren – wo genau geht es weiter? Wo muss ich lang? Hier hätten gern mehr Hinweise sein dürfen. Mit der Zeit lernt man aber die Übersichtskarte zu deuten und findet den Weg.

Die Spielwelt ist toll designt und mit unterschiedlichen Außenarealen und Innenräumen sehr abwechslungsreich. Ein Oceanhorn/Zelda Vergleich liegt mir hier irgendwie auf der Zunge… Eher langweilig sind die Gegner, die allesamt gleich aussehen und gleich zu bekämpfen sind.

Entspanntes Rätseln mit einem Finger

Im Laufe des Spieles kommen immer mehr Elemente hinzu, die es fordernder, aber auch abwechslungsreicher machen.

reds kingdom review

Der erste Diamant ist gefunden!

So bekommt man ein Medaillon, mit dem man Gegner erledigen und Kisten zerschlagen kann – viele Bereiche lassen sich so noch einmal erkunden. Es gibt viele Schalter-Rätsel, bei denen Blöcke aus der Erde kommen, durch die sich wieder neue Roll-Möglichkeiten ergeben. Zum Glück gibt es keine Zeitbegrenzung und keine Mindest-Anzahl an Nüssen, die man sammeln muss. In Reds Kingdom lässt sich entspannt rätseln. Lediglich vier Kristalle muss man suchen, um eine finale Tür zu öffnen, hinter der sich der Weg zum König ebnet.

Reds Kingdom ist ein fluffiges Rätselspiel mit niedlichem Anstrich und ohne Zeitdruck. Die freie Spielwelt ist eine Augenweide und die Steuerung einfach mit einem Finger zu bewältigen. Das Spielprinzip lässt entspanntes Rätseln zu, allerdings kann man sich schon mal in der Spielwelt verloren vorkommen. Die Story ist nicht der Rede wert, hält aber das Logik-Spiel doch zusammen. Unterm Strich bekommt man hier ein gutes Puzzle-Spiel ohne InAppKäufe, das mindestens 4-6 Stunden fordert und dabei gut unterhält.

[appbox appstore 1156436919]