Seit langer Zeit hat mich mal wieder ein mobiler Lautsprecher mit Bluetooth gereizt, um unterwegs Musik zu hören. Ich habe für euch deswegen den UE Roll von Ultimate Ears (übrigens eine Marke von Logitech) angetestet. Der recht ungewöhnliche Lautsprecher will mit seltenen Features punkten und kommt in einem ebensolchen Design…

Features des UE Roll

UE Roll Test LausprecherDer mobile Lautsprecher hat einen Durchmesser von 13,5 cm, eine Höhe von lediglich 4 cm und bringt nur 330 g auf die Waage. Wichtige Eigenschaft ist die hohe Unempfindlichkeit gegen Staub und Wasser, zumindest ist er nach dem IPX7 Standard zertifitiert, der sogar kurzzeitiges Untertauchen erlaubt. Laut Hersteller soll der Lautsprecher bis zu 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe überstehen können.

Auf der mit Stoff bezogenen Vorderseite (es gibt diverse Designs, von bunt bis einfarbig) sind zwei riesige Tasten mit + und – ins Design eingearbeitet, über die sich die Lautstärke des gekoppelten Bluetooth-Gerätes (iOS und Android) regeln lässt. Der Lautsprecher hat kein Display, dafür werden wichtige Status-Abfragen von einer Stimme angesagt – ist der Akku bald alle oder wird noch aufgeladen, weist eine freundliche Frauen-Stimme darauf hin. Auch der Akku-Stand kann so abgefragt werden. Zusätzlich gibt eine kleine Status-LED auf der Rückseite Auskunft.

UE Roll Test Bluetooth Speaker

Ein handlicher Begleiter mit gutem Klang

Handlich wird der Lautsprecher durch ein recht starkes Gummi-Seil auf der Rückseite, dass dort entweder befestigt wird und zum wackelfreien Hinlegen dient oder losgelöst zum Aufhängen des Lautsprechers benutzt werden kann. Unter einer festen Gummi-Lasche sitzt eine 3,5mm Klinkenbuchse zum Anbinden externer Audioquellen via Kabel und die Mikro-USB Ladebuchse. Der Akku soll bis zu 9 Stunden durchhalten und braucht rund 5 1/2 Stunden zum Aufladen. In der sparsamen Papp-Verpackung liegt ein flaches USB-Kabel bei, mit dem man den Lautsprecher an jedem üblichen Smartphone-USB-Ladegerät aufladen kann.

Unter Haube arbeiten zwei 19mm Hochtöner und ein 51mm Lautsprecher, womit ein Spektrum von 108Hz bis 20kHz abgedeckt wird.

Test-Eindruck zum UE Roll

Zuerst fällt die eigenartige Bauform auf: Der UE Roll sieht aus wie ein Stück zu groß geratene Seife, liegt aber auf Grund des Materials und der Form gut in der Hand. Die Unterseite ist aus rutschfestem Kunststoff, die Oberseite hat einen textilen Überzug und ist in verschiedenen Designs erhältlich – von schlicht bis peppig-bunt. Insgesamt sieht es nicht sofort aus wie ein Lautsprecher und wirkt klein.

UE Roll Lautsprecher

Fühlt sich auch in nassen Umgebungen wohl…

Umso mehr ist man überrascht, wenn dieses kleine UFO plötzlich Töne hervorbringt. Die sind auf Grund der Bauform nicht besonders bassig, der UE Roll bietet aber für meine Ohren einen sehr ausgewogenen und klaren Klang. Ich habe mit mir bekannten Songs aus verschiedenen Musikrichtungen Probe gehört und war zufrieden: Alle Nuancen der Songs waren zu hören, manche Bass-Parts waren aber nur zu erahnen. Den versprochenen 360° Klang konnte ich nicht wirklich wahrnehmen, viel eher würde ich den Effekt als ‘mehr raumfüllend‘ als bei Kollegen beschreiben. Dies ist auch sicher der Tatsache geschuldet, dass man das dekorative UFO eher flach hinlegt und die Lautsprecher so gut nach oben abstrahlen. Von der Lautstärke her steht er den meisten Kollegen in nichts nach und kann bei vollem Pegel ganz schön Krach machen, ohne das es verzerrt klingt.

Was ich schmerzlich vermisst habe, war die Steuerung der Musiktitel, also mit den Tasten des Lautsprechers einen Titel nach vorn oder zurückzuspringen. Wenigstens Play und Pause wären toll gewesen. So kann man aber nur die Lautstärke regeln und muss für alle weiteren Aktionen das verbundene Gerät zücken. Die Kopplung via Bluetooth ging stets schnell und problemlos von der Hand, ob nun mit iOS oder Android.

Bei der ersten Verbindung schlägt es den Download der passenden kostenlosen UE Roll App vor, mit der man zum Beispiel neue Firmware aufspielt oder dem Lautsprecher einen festen Equalizer verpasst. Der ging allerdings immer auf Kosten des Klangs, da bei Bass-Anhebung plötzlich die Höhen verschluckt wurden und anders herum. Das hat mir nicht gefallen und war bei dem recht ausgewogenen Grundklang auch gar nicht nötig. Der UE Roll klingt in der Standard Einstellung gut und braucht keinen EQ.

Schöne Spielerei ist das Aus- und Einschalten des Lautsprechers über die App, womit man ihn auch als Wecker nutzen kann. Auch sonst gibt er sich stromsparend und schaltet sich bei längerer Nichtbenutzung selbstständig ab. Wer einen zweiten UE Roll besitzt, kann beide sogar als synchronisierte Stereo-Lautsprecher über die App verbinden.

Das die kleine Sound-Seife recht unempfindlich gegenüber Wasser ist, hat ihr einen Platz in meiner Dusche gesichert, wo sie gut funktioniert und klingt. Zum Laden muss man die kleine Gummi-Klappe auf der Rückseite öffnen – wie die nach einem halben Jahr Benutzung aussieht, vermag ich jetzt noch nicht zu sagen. Bleibt abzuwarten, ob sie dann immer noch dicht schließt und damit Wasser von wichtigen Anschlüssen und Einfallstoren abhält.

Verfügbarkeit

Der UE Roll ist derzeit beim Hersteller für 129€ oder zum Beispiel bei Amazon erhältlich.

Der UE Roll von Ultimate Ears ist sicher kein Schnäppchen, ist aber ein wertig verarbeiteter mobiler Lautsprecher, der ein sehr gutes Verhältnis von Größe, Ausdauer und Klang hat. Sein Sound ist ausgewogen und fügt sich in die meisten Umgebungen gut ein. Das man bei der Bauform keine kräftigen Bässe erwarten kann, ist klar. Vermisst habe ich die Steuerung des Players oder das Annehmen von Telefonaten. Gegenüber der Konkurrenz hebt er sich mit seinem Design und der Unempfindlichkeit gegenüber Staub und Wasser hervor. Unterm Strich ein solider Lautsprecher, den man bei den Maßen/Gewicht gern einpackt und der angenehm seine Dienste verrichtet. Wem es vor allem auf einen kleinen Lautsprecher mit gutem Gesamtklang ankommt, wird hier sicher glücklich.