Was bedeutet Langsames Geschoss in Archero? Lohnt sich Heilige Berührung? Wir klären euch in Sachen Archero-Skills auf!

Wie bekommt ihr Archero-Skills?

Bei jedem Levelaufstieg habt ihr die Wahl zwischen drei verschiedenen Skills, außerdem besteht die Chance auf einen glücklichen Treffer beim Dreh am Glücksrad nach jedem Bosskampf. Hinzu kommen Engel (auf Ebene 5, 15, 25, 35 und 45 in vielen Kapiteln) und Teufel (bezwingt einen Boss ohne Schaden zu nehmen). Manche Fähigkeiten wie das Extraleben sind ausschließlich über den Teufel oder das Glücksrad zu erhalten, andere wie Heilung sind garantierter Bestandteil der Auswahl beim Engel.

Von diesen Archero-Skills solltet ihr Abstand nehmen

Manchmal fällt die Auswahl der Archero-Skills schwieriger, beispielsweise bei der Wahl zwischen „Heilige Berührung“, „Todesbombe“ und „Schlau“. Alle drei Skills sind nämlich nicht zu empfehlen, da dadurch der Schaden entweder nur in bestimmten Situationen wirklich spürbar steigt oder sie Dinge beschleunigen, die sowieso eintreten würden. Eine Übersicht mit Details:

Diese Skills sind immer gut

Zum ersten Mal in einem Run solltet ihr in jeden Fall wählen: „Extraleben“, „Frontalschuss +1“, „Mehrfachschuss +1“ sowie „Querschläger“, wenn ihr mit einer anderen Waffe als dem Bumerang unterwegs seid. Der Grund für letzteres ist einfach, dass diese Eigenschaft bereits passiv im Bumerang eingebaut ist. Ein zweites Mal lohnt es sich in aller Regel nicht, sich für diese Skills zu entscheiden, da der Mehrwert schlicht nicht gegeben ist. In einer Übersicht zu den besten Fähigkeiten in Archero haben wir bereits mehrere Synergien diesbezüglich herausgearbeitet.

Text- und Bildquellen:

Screenshots aus der App, Webseiten und Social-Media-Kanäle des Spielherstellers, Reddit